Britin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Britin · Nominativ Plural: Britinnen
Aussprache [ˈbʀɪtɪn] · [ˈbʀiːtɪn]
Worttrennung Bri-tin
Wortzerlegung  Brite -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Brite, siehe auch Engländerin
Beispiele:
Die Schriftstellerin Sharon Dodua Otoo ist mit dem 40. Ingeborg‑Bachmann‑Preis ausgezeichnet worden. Die gebürtige Britin mit Wurzeln in Ghana erhielt die Ehrung am Sonntag für ihren Text »Herr Gröttrup setzt sich hin«. […] Otoo lebt in Berlin. [Bild, 04.07.2016]
Frauenhockey‑Bundestrainer Jamilon Mülders will nach dem Verpassen des EM‑Endspiels in Amsterdam mit konsequenter Fehleranalyse nun Bronze holen. Das Spiel um den dritten Platz gegen England findet am Samstag […] statt. Ziel ist es, wie in der Vorrunde […] die starken Britinnen in Schach zu halten. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2017]
Ebenfalls bei der Modewoche dabei, ebenfalls mit Google Glasses ausgestattet: Amanda Rosenberg. Sie ist gebürtige Britin – Rosenbergs Mutter stammt aus Hongkong, ihr Vater aus England. Sie besuchte zunächst das Marlborough College (Wiltshire)[…]. [Die Welt, 03.09.2013]
Rosamunde Pilcher, die Britin, die so oft über Cornwall geschrieben hat und tatsächlich dort geboren wurde, die aber seit Jahrzehnten schon in Schottland lebt, ist mit größeren Gefühlen eher sparsam. [Berliner Zeitung, 22.09.2004]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Britin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Britin‹.

Zitationshilfe
„Britin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Britin>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brite
Britannien
Britanniametall
Brisur
Bristolkarton
britisch
Britizismus
Britschka
Brittelmaß
Broccoli