Bronzegefäß, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Bron-ze-ge-fäß
Wortzerlegung BronzeGefäß

Typische Verbindungen zu ›Bronzegefäß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bronzegefäß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bronzegefäß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine andere Fundgruppe bestand aus mindestens 6 Bronzegefäßen, die mit verkohltem Getreide gefüllt waren.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8303
Bisher hatten die Wissenschaftler ihre Thesen zur frühen Alkoholproduktion auf Ähnlichkeiten zwischen der frühen Töpferei und Bronzegefäßen stützen müssen.
Der Tagesspiegel, 07.12.2004
Weiter beförderte der Lehrer 19 zum Teil reich verzierte Bronzegefäße und Gesichtsmasken von Paraderüstungen ans Tageslicht.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2004
Findet man in Norddeutschland und Südskandinavien getriebene Bronzegefäße, so läßt sich schon an der Technik die Herkunft aus dem südlichen Urnenfelderbereich erkennen.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 1019
Im Austausch lieferten ihnen die etruskischen und griechischen Geschäftspartner Wein, Korallen aus der Adria, Bronzegefäße und kostbare Trinkschalen.
Die Zeit, 03.06.2002, Nr. 22
Zitationshilfe
„Bronzegefäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bronzegef%C3%A4%C3%9F>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bronzefigur
Bronzefibel
bronzefarben
Bronzefarbe
Bronzefaden
Bronzegerät
Bronzegießer
Bronzegießerei
Bronzeguss
Bronzekrankheit