Brotkasten

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBrot-kas-ten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kastenartiger Behälter, in dem das (angeschnittene) Brot aufbewahrt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sonst käme das Unternehmen auf die Idee, im Land der Reisesser Brotkästen zu verkaufen?
Die Zeit, 25.12.2000, Nr. 52
Ich lege immer ein paar rohe Kartoffelstückchen in den Brotkasten.
Bild, 28.06.1999
So wird an die Mattscheibe nun doch wieder ein Brotkasten angeschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1998
Der Brotkasten soll zwischen 17 und 20 Millionen Mal über die Ladentische gegangen sein.
Der Tagesspiegel, 25.01.1998
Ich versuchte es mit dem Brotkasten, doch sie hatten ihn mit einem Schloß gesichert, kaum größer als ein Taubenei, aber stark genug, den Deckel festzuhalten.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 66
Zitationshilfe
„Brotkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brotkasten>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brotkarte
Brotkapsel
Brotkanten
Brotkäntchen
Brotkäfer
Brotknetmaschine
Brotkorb
Brotkörbchen
Brotkrümchen
Brotkrume