Bruderkampf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bruderkampf(e)s · Nominativ Plural: Bruderkämpfe
WorttrennungBru-der-kampf (computergeneriert)
WortzerlegungBruderKampf

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausbrechen ausschließen beenden blutig mörderisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruderkampf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die englischen Fans, berauscht vom ersten britischen Bruderkampf seit 20 Jahren, pfiffen ihn 90 Minuten lang gnadenlos aus.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2004
Ich träume von einem demokratischen, föderalistischen, multiethnischen Äthiopien, von einem Land, das alle Bruderkämpfe überwunden hat und selbstbewusst in sich ruht.
Die Zeit, 04.10.2007, Nr. 40
Ich fürchtete den Bruderkampf, und ich fürchtete ferner, daß aus diesem Eingreifen weitere Konflikte sich ergeben würden.
o. A.: Einhundertneunundneunzigster Tag. Freitag, 9. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10885
Erkenne man die Richtigkeit dieses Satzes an, dann stehe dem raschen Ende des Bruderkampfes nichts mehr im Wege.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Ein großer Teil der Kreuzzugsgelder blieb aber in den Händen der abendländischen Fürsten und wurde im Bruderkampf ausgegeben.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21231
Zitationshilfe
„Bruderkampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruderkampf>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruderherz
Bruderhaß
Bruderhand
Brüdergemeine
Brüdergemeinde
Bruderkrieg
Bruderkuss
Bruderland
Brüderlein
brüderlich