Bruderliebe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBru-der-lie-be
WortzerlegungBruderLiebe
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Liebe eines Bruders (zum Bruder, zur Schwester)
b)
selten Liebe zum Nächsten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freundschaft Gott christlich sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruderliebe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neue Bruderliebe hat auch etwas mit der Wirtschaft zu tun.
Die Welt, 20.10.2000
In den letzten zwanzig Jahren hat dieses Volk versucht, die Freiheit zu erhalten, hat aber keine Bruderliebe gefunden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Ich kenne nur eure Bruderliebe, ich weiß nicht, wie stark ihr seid.
Rubiner, Ludwig: Die Gewaltlosen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 16634
Sie stellt damit ihr Amt in den Dienst christlicher Bruderliebe.
Scheuner, U.: Cura religionis. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24810
Es ist eben nicht so einfach, auf den überweltlichen Werten der Gottesliebe und Bruderliebe eine Kultur und eine Gesellschaft aufzubauen.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 173
Zitationshilfe
„Bruderliebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruderliebe>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brüderlichkeit
brüderlich
Brüderlein
Bruderland
Bruderkuss
Brudermord
Brudermörder
brudermörderisch
Brüderpaar
Bruderpartei