Bruderpartei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBru-der-par-tei
WortzerlegungBruderPartei
eWDG, 1967

Bedeutung

eng befreundete Partei, Arbeiterpartei verschiedener Länder

Typische Verbindungen zu ›Bruderpartei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angelegenheit Beratung Beziehung Bruderländer Delegation Differenz Einheit Erfahrung Führer Genosse Kommunist Konferenz Länder Parteitag Polemik Repräsentant Tätigkeit Vertreter Zusammenarbeit ander angreifen ausländisch kommunistisch marxistisch-leninistisch polnisch sowjetisch sozialistisch westdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruderpartei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bruderpartei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bindungen der iranischen Kommunisten zur großen Bruderpartei sind traditionell sehr eng.
konkret, 1983
Sie sind Ausdruck der Übereinkunft zwischen den Führern der Bruderparteien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Hierin mag sie sich von der Mehrzahl ihrer Bruderparteien unterscheiden.
konkret, 1988
Natürlich begrenzt das nicht die außerordentliche Bedeutung der proletarischen Einheit der Bruderparteien.
Neues Deutschland, 15.09.1977
Das Prinzip der Gleichheit der Rechte der Bruderparteien, dem zumindest Lippendienst geleistet werden muß, war von den deutschen Kommunisten auf höchst provokatorische Weise mißachtet worden.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.02.1967
Zitationshilfe
„Bruderpartei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruderpartei>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruderpaar
brudermörderisch
Brudermörder
Brudermord
Bruderliebe
Bruderpflicht
Bruderrat
Bruderschaft
Bruderstaat
Bruderstamm