Bruderrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bruderrat(e)s · Nominativ Plural: Bruderräte
Aussprache
WorttrennungBru-der-rat (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kirche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruderrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach arbeitete er ab 1934 im Bruderrat der Bekennenden Kirche mit.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 15950
Der Bruderrat hat das Recht, Ausschüsse der Synode zu bestellen.
Niemöller, W.: Reichsbruderrat. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 5418
Die Verordnung bedeute keineswegs ein Verbot der Bekenntniskirche als Gemeinschaft oder eine Auflösung der Bruderräte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Der Bruderrat der Bekennenden Kirche steht heute völlig unter dem Einfluß Niemöllers und seiner politischen Ansichten.
Die Zeit, 13.03.1952, Nr. 11
Andererseits erwuchs dem jungen Staat aus dem Streit über Westbindung und Wiederbewaffnung eine Gegnerschaft aus den Reihen des ehemaligen Bruderrats der Bekennenden Kirche.
Die Welt, 15.04.2000
Zitationshilfe
„Bruderrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruderrat>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruderpflicht
Bruderpartei
Brüderpaar
brudermörderisch
Brudermörder
Brüderschaft
Bruderstaat
Bruderstamm
Bruderstreit
Brüderunität