Bruderzwist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bru-der-zwist
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Bruderkrieg

Typische Verbindungen zu ›Bruderzwist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruderzwist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bruderzwist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die gemeinsamen Kunden warten, schweigen - wenigstens zwischenzeitlich - alle Bruderzwiste.
Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11
Ich leugne nicht, daß ich bei jenem Bruderzwist viel mitgesündigt habe.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4998
Jetzt, so wird gemunkelt, soll ein Bruderzwist im Hause Czaja ausgebrochen sein.
Die Welt, 07.03.2005
Es sei bedauerlich, daß Tschungking den Bruderzwist fortsetze und nicht am gemeinsamen Kampf der Völker Ostasiens teilnehme.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Der 1075 abgesandte Brief traf Sven nicht mehr am Leben an; der dann einsetzende dänische Bruderzwist veranlaßte den Papst, dem norwegischen König Neutralität anzuempfehlen 15.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 7884
Zitationshilfe
„Bruderzwist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruderzwist>, abgerufen am 13.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brudervolk
Brüderunität
Bruderstreit
Bruderstamm
Bruderstaat
Brügnole
Brühe
brühen
Brühextrakt
Brühfass