Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brummschädel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brummschädels · Nominativ Plural: Brummschädel
Aussprache 
Worttrennung Brumm-schä-del
Wortzerlegung brummen Schädel
eWDG

Bedeutung

salopp, umgangssprachlich benommener Kopf
Beispiele:
ich habe heute einen Brummschädel
nach dem reichlichen Alkoholgenuss wachte er am nächsten Morgen mit einem Brummschädel auf

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Kopfschmerz · Kopfschmerzen · Kopfweh  ●  Schädelweh  österr. · Brummschädel  ugs. · Cephalaea  fachspr. · Cephalgie  fachspr. · Kephalalgie  fachspr. · Kephalgie  fachspr. · Zephalgie  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Katerstimmung · Katzenjammer  ●  Hangover  engl. · Alkoholintoxikation  fachspr. · Brummschädel  ugs. · Haarspitzenkatarrh  ugs., veraltend · Kater  ugs. · Schädel  ugs. · Veisalgia  fachspr. · dicker Kopf  ugs. · dicker Schädel  ugs. · leichte Alkoholvergiftung  fachspr. · postalkoholisches Intoxikationssyndrom  fachspr. · schwerer Kopf  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Brummschädel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Brummschädel und dicker Nase haute er sich weiter rein. [Bild, 27.09.2004]
Wann hatten Sie das letzte Mal einen Brummschädel, Herr Flitsch? [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2004]
Den Brummschädel wegen mangelnder Akklimatisation wollen wir uns gern ersparen. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000]
Er wachte mit einem Brummschädel auf, ohne Erinnerung an die Tat. [Bild, 19.11.1997]
Am Morgen danach klagte Ralf Schumacher nur noch über einen Brummschädel. [Der Tagesspiegel, 04.09.2003]
Zitationshilfe
„Brummschädel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brummsch%C3%A4del>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brummochse
Brummkreisel
Brummigkeit
Brummifahrer
Brummi
Brummstimme
Brummton
Brunch
Bruneier
Bruneierin