Brunch, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brunchs/Brunches/Brunch · Nominativ Plural: Brunche/Brunchs/Brunches
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Brunchs/Brunches/Brunch · Nominativ Plural: Brunche/Brunchs/Brunches
Aussprache 
DWDS-Vollartikel, 2014

Bedeutung

Kombination aus typischen Frühstückszutaten und warmen Mittagsspeisen, die am späten Vormittag üblicherweise als Büfett angeboten werden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein üppiger, ausgiebiger, opulenter Brunch; ein sonntäglicher, literarischer, traditioneller Brunch
als Akkusativobjekt: einen Brunch geben
in Präpositionalgruppe/-objekt: zu einem Brunch einladen; sich zum Brunch treffen
Beispiele:
Ein Brunch kann sich bis zum Nachmittag hinziehen. [Giesder, Gabriele, Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1986, S. 140]
Für Sonntag hatte er Kurt Hirsch und mich eingeladen: zu Brunch – einer Kombination aus Frühstück und Mittagessen […]. [Knef, Hildegard, Der geschenkte Gaul, Wien: Molden 1970, S. 216]
Ich empfehle dafür wieder einmal die großen Hotels. Beispielsweise gibt es in Dublin im Westin einen sehr anständigen Brunch, in dessen lockerer Atmosphäre es nicht stört, wenn sich alle Männer ihrer Jacken entledigen[…]. [Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01]

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Brunch · ↗Gabelfrühstück · ↗Zwischenmahlzeit (Vormittag) · zweites Frühstück  ●  ↗Znüni  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Brunch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brunch‹.

Zitationshilfe
„Brunch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brunch>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brummton
Brummstimme
Brummschädel
Brummochse
Brummkreisel
brunchen
Bruneier
Bruneierin
Brunelle
brünett