Brunnenkresse, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Brun-nen-kres-se
eWDG, 1967

Bedeutung

weißblühender, krautiger Korbblütler, der in sauberen, fließenden Gewässern wächst und wegen seines würzigen Geschmacks als Salatpflanze verwendet wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kresse1 · Brunnenkresse
Kresse1 f. Der Name für die aus dem Orient stammende Pflanze ahd. kresso (um 900), mhd. kresse, aengl. cressa, cresse, engl. cress, (mit r-Metathese) mnd. kerse, karse, mnl. kersse, korsse, nl. kers, aengl. cærse, cerse (vgl. auch Gartenkresse, ahd. gartkresso, 11. Jh.) ist etymologisch nicht geklärt. Vielleicht mit anord. krās ‘Leckerbissen’, aind. grásati ‘verschlingt, verzehrt’, griech. grā́n (γρᾶν) ‘nagen, fressen’ zu ie. *grē̌s- ‘fressen, knabbern’? Kresse würde dann ‘die Eßbare’ bedeuten. Brunnenkresse f. ‘an feuchten Stellen wachsende Kresse’, ahd. brun(ne)kresso (11. Jh.), mhd. burnenkresse, mnd. bornkerse (zur Form des ersten Kompositionsgliedes s. ↗Brunnen).

Typische Verbindungen zu ›Brunnenkresse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brunnenkresse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Brunnenkresse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber hat der Earl seinerzeit tatsächlich Wert auf Brunnenkresse gelegt?
Die Zeit, 02.01.2011 (online)
Während Sie so reden, putzen Sie Brunnenkresse für den Salat.
Der Tagesspiegel, 06.04.2001
Im Winter muß die Brunnenkresse vollständig vom Wasser bedeckt sein.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 218
Die Brunnenkresse gut waschen, abtropfen lassen und in der Salatsoße, bereitet mit Salz, Essig, Öl, Pfeffer und Orangensaft, anmachen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 142
Wer seinen Garten nationalbewußt auf eingeborene Flora beschränkte, hätte im Rosarium bloß Hundsrosen, im Salatbeet Brunnenkresse und im Obstgarten Holzäpfel und Vogelkirschen.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 168
Zitationshilfe
„Brunnenkresse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brunnenkresse>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brunnenkranz
Brunnenhaus
Brunnengeist
Brunnengas
brunnenfrisch
Brunnenkur
Brunnenmädchen
Brunnenrand
Brunnenrohr
Brunnenröhre