Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Brunnenvergifter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brunnenvergifters · Nominativ Plural: Brunnenvergifter
Aussprache 
Worttrennung Brun-nen-ver-gif-ter
Wortzerlegung Brunnen Vergifter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
jmd., der vorsätzlich Brunnen, Trinkwasserbehältern Gift zuführt
2.
abwertend jmd., der durch verleumderische, gehässige o. ä. Äußerungen (anderen gegenüber) ein gutes Verhältnis zwischen zwei Parteien, Gruppen o. Ä. zerstört oder zu zerstören sucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Brunnenvergifter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man solche Brunnenvergifter erwischt, muss man gegenhalten und nicht kuschen. [Die Welt, 07.08.2000]
Im Mittelalter hat man Brunnenvergifter noch einen Kopf kürzer gemacht. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.2001]
Seither ist er den Ruch des Nestbeschmutzers und Brunnenvergifters nicht mehr losgeworden. [Die Zeit, 20.07.1990, Nr. 30]
Die Zeit spült Wichtigtuer hoch und bereitet den Boden für publizistische Brunnenvergifter. [Die Zeit, 23.04.2013, Nr. 16]
Die Menschen suchten sich einfache Erklärungen für die Katastrophe, sie wähnten die Brunnen vergiftet und erschlugen die Juden als Brunnenvergifter. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1997]
Zitationshilfe
„Brunnenvergifter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brunnenvergifter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brunnentrog
Brunnentiefe
Brunnenstube
Brunnenstein
Brunnenschacht
Brunnenvergiftung
Brunnenwandung
Brunnenwasser
Brunnenziegel
Brunnquell