Brustflosse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBrust-flos-se
WortzerlegungBrustFlosse
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
der Fisch bewegte seine Brustflossen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauchflosse Fisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Brustflosse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um ihn zu töten, stechen Sie mit einem Messer in Höhe der Brustflossen von unten in den Fisch ein.
Die Zeit, 27.08.2001, Nr. 35
Die Weibchen graben sich, von Männchen umringt, rückwärts bis an die Brustflossen in den weichen Sand ein.
o. A.: Die Kraft des vollen Mondes. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Auf jeder Seite tauchte eines der Tiere empor und stützte den Kranken unterhalb der Brustflosse.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 169
Wenn der Fisch geradeaus schwimmt, hält er dieser Drehwirkung mit seinen Brustflossen das Gegengewicht.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 185
In dem Momente, in dem der Fisch das Wasser verläßt, zittert er meist stark mit den Brustflossen und Bauchflossen.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 84
Zitationshilfe
„Brustflosse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brustflosse>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brustfleck
Brustfellentzündung
Brustfell
Brustfallschirm
Brustentzündung
Brustgefieder
Brustgurt
Brusthaar
Brusthalter
Brustharnisch