Brustknochen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBrust-kno-chen
WortzerlegungBrustKnochen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Rippe
Beispiel:
die Brustknochen standen hervor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den jungen Fasan erkennt man an den grauen Füßen und der biegsamen Spitze des Brustknochens.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 83
Der Brustknochen fiel mit dem Rückgrat zur dunklen, knorpeligen Säule zusammen.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 268
Zitationshilfe
„Brustknochen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brustknochen>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brustkind
Brustkern
Brustkasten
Brustkaramelle
Brusthöhle
Brustkorb
brustkrank
Brustkrebs
Brustlage
Brustlatz