Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Brutalo, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bru-ta-lo
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend
a)
gewalttätiger Mann
b)
Spielfilm, in dem sehr viele Brutalitäten gezeigt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewaltmensch · Gewalttäter · Rowdy · gewalttätiger Mensch · rücksichtsloser Mensch  ●  Brutalo  ugs. · Rabauke  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Brutalo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dieser jakobinischen Methode geben Sie sich als gefühlloser Brutalo zu erkennen. [Die Zeit, 20.08.2001, Nr. 34]
Zuvor präsentierte sich der schöne Brutalo wirkungsvoll in den Medien. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.1995]
Ich bin kein Brutalo – es tut mir nur brutal leid. [Bild, 27.07.2000]
Immer wieder hatten sich die Brutalos beider Teams schon während des Spiels beharkt. [Bild, 22.04.1999]
Beschwert man sich bei solchen Brutalos, wird man auch noch unflätig beschimpft und verhöhnt. [Die Welt, 26.09.2005]
Zitationshilfe
„Brutalo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brutalo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brutalität
Brutalismus
Brutalisierung
Brut
Brustwirbelsäule
Brutanstalt
Brutapparat
Brutblatt
Brutdauer
Brutei