Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Bruttoergebnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bruttoergebnisses · Nominativ Plural: Bruttoergebnisse
Aussprache [ˈbʀʊtoʔɛɐˌ̯geːpnɪs]
Worttrennung Brut-to-er-geb-nis
Wortzerlegung bruttoErgebnis

Typische Verbindungen zu ›Bruttoergebnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruttoergebnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bruttoergebnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für dieses Jahr visiert die Verwaltung ein Bruttoergebnis von 300 (1996:243) Millionen DM an.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.1997
Immerhin ist es gelungen, das betriebswirtschaftliche Bruttoergebnis von minus 140 auf 155 Millionen Mark zu verbessern.
Die Zeit, 27.05.1977, Nr. 22
Tatsächlich stieg das betriebswirtschaftliche Bruttoergebnis der Gruppe nur um 5 auf 295 Millionen.
Die Zeit, 15.05.1970, Nr. 20
Der Verband nennt für 2004 ein Bruttoergebnis von 19 Euro je verkaufter Tonne Mineralölprodukt.
Die Welt, 27.05.2005
In den ersten 10 Monaten 1994 steigerte Steigenberger das Bruttoergebnis in der Gruppe um 6 %, den Umsatz um 2 %.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.1994
Zitationshilfe
„Bruttoergebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruttoergebnis>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruttoeinnahme
Bruttoeinkommen
Bruttobeitrag
Bruttoanlageinvestition
brutto
Bruttoerlös
Bruttoertrag
Bruttoerträgnis
Bruttofracht
Bruttogehalt