Bruttoertrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Brut-to-er-trag
Wortzerlegung bruttoErtrag
eWDG, 1967

Bedeutung

Kaufmannssprache Gesamtertrag

Thesaurus

Synonymgruppe
Bruttoertrag · ↗Rohertrag

Typische Verbindungen zu ›Bruttoertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bruttoertrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bruttoertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Bruttoertrag ist die Relation sogar zwei Drittel zu einem Zehntel.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1999
Ägypten erwartet einen jährlichen Bruttoertrag von 120 bis 150 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Die Werte beziehen sich jeweils auf Bruttoerträge ohne abziehbare Werbungskosten.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2004
Drei Viertel der Bruttoerträge im inländischen Firmenkundengeschäft erzielt die Deutsche Bank mit der mittelständischen Wirtschaft.
Der Tagesspiegel, 09.11.1999
Das betriebswirtschaftliche Gruppenergebnis vor Steuern sank 1971 um 38 Prozent, 1970 war der Bruttoertrag bereits um 24 Prozent rückläufig gewesen.
Die Zeit, 12.05.1972, Nr. 19
Zitationshilfe
„Bruttoertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bruttoertrag>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruttoerlös
Bruttoergebnis
Bruttoeinnahme
Bruttoeinkommen
Bruttobeitrag
Bruttoerträgnis
Bruttofracht
Bruttogehalt
Bruttogeschossfläche
Bruttogewicht