Bußtag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBuß-tag
WortzerlegungBußeTag1
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion kirchlicher Tag zur Buße

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Buß- und Bettag · Bußtag
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Bußtag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war heute Bußtag: das in der Bibliothek Bestellte kann ich erst morgen abholen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1918. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1918], S. 381
Ich hätte also irgendwann, in einer Stunde der Einkehr, am Bußtag, für Ivan Nagel Partei ergreifen sollen?
Die Zeit, 01.12.1978, Nr. 49
Antrittsbesuche an Festtagen, am Totensonntag, Bußtag zu machen, ist nicht üblich.
Schütte, Carl: Willst du erfahren was sich ziemt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1934], S. 6734
Auf dem Wittenberger Kirchentag 1848 forderte er mit Hengstenberg einen Bußtag zur Sühne für das ungehorsame Volk und eine offizielle Erklärung gegen die Revolution.
Kupisch, K.: Gerlach. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15796
Im November folgen tröstliche Gedenktage wie Allerheiligen, Bußtag und Ewigkeitssonntag.
Bild, 06.09.2003
Zitationshilfe
„Bußtag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bu%C3%9Ftag>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bußspiegel
Bußsakrament
Busspur
Bußpsalm
Bußpredigt
Busstation
Bußübung
Bussystem
Büste
Büstenhalter