Buchform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBuch-form
WortzerlegungBuchForm
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der Roman ist jetzt in Buchform (= in Form eines Buches) erschienen, herausgegeben
ein Reisebericht in Buchform

Typische Verbindungen zu ›Buchform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Buchform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst im vergangenen Jahr kamen die frühen Bilder in Buchform heraus.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2002
Nun ist die Geschichte des I. R. 9 in Buchform erschienen.
Die Zeit, 07.09.1984, Nr. 37
Aber sie wurden 182 Jahre nach Montaignes Tode aufgefunden und in Buchform herausgebracht.
Bauer, Hans: Wenn einer eine Reise tat, Leipzig: Koehler & Amelang 1973, S. 75
Wenig später erwachte das Gefühl für die Wertunterschiede der Buchform.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4982
Noch heute erfreut sie sich, 1921 erstmals in Buchform erschienen, in Tschechien großer Bekanntheit.
Fath, Rolf: Personen - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 21330
Zitationshilfe
„Buchform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchform>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchfolge
Buchflut
Buchfink
Buchfabrikant
Buchesche
Buchformat
Buchfreund
Buchführer
Buchführung
Buchgeld