Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Buchhalterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buchhalterin · Nominativ Plural: Buchhalterinnen
Worttrennung Buch-hal-te-rin
Wortzerlegung Buchhalter -in1
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Buchhalter
Beispiele:
Ihre erste Tat: Sie krempelte die Finanzstruktur des […] Flugzeugbauers gründlich um. Die gelernte Buchhalterin kalkulierte knallhart, durchforstete penibel alle Abteilungen. [Welt am Sonntag, 30.04.2000]
Und diesmal glaubt ihm die Richter voll und ganz. Zumal seine Buchhalterin bestätigen konnte, den offenen Betrag zweimal angemahnt zu haben und daß »der Warenerhalt auf der Rechnung 10155 durch eine Unterschrift bestätigt war«. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1998]
Sie hat nach der Schule eine kaufmännische Lehre gemacht, […] sie arbeitete als Buchhalterin für eine Immobilienfirma und ein Café in Lüneburg, in dessen Nähe sie in einem Dorfe wohnt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.09.1996]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Buchhalterin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchhalterin‹.

Zitationshilfe
„Buchhalterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchhalterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchhalter
Buchhalle
Buchgraphik
Buchgrafik
Buchgewinn
Buchhaltung
Buchhandel
Buchhandlung
Buchheld
Buchhändler