Buchillustration, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBuch-il-lus-tra-ti-on · Buch-il-lust-ra-ti-on
WortzerlegungBuchIllustration
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(künstlerische) Illustration, mit der ein Buch (zu Anschauungszwecken) ausgestattet ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blatt Buchdruck DDR Entwurf Fotografie Gemälde Grafik Holzschnitt Jahrhundert Kupferstich Literatur Plakat Porträt Radierung Skulptur Zeichnung zahlreich zoologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchillustration‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesen Beruf hat sie nie ausgeübt; lieber verdiente sie ihr Geld mit Buchillustrationen.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2001
Deswegen sind als Buchillustrationen an die dreißig unterschiedliche Bilder von Harry Potter in der Welt.
Die Zeit, 12.03.2001, Nr. 11
Ein Jahrhundert später entwickelt sich, immer noch im Rahmen der Buchillustration, im Iran eine Landschaftsmalerei, die für viele Jahrhunderte thematisch bestimmend bleiben sollte.
Heine, Peter: Bild und Bilderverbot. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 235
In der Buchillustration liegen zugleich Grenzen und Stärken seiner Kunst.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 5722
Dichtung und Buchillustration werden grobnerviger; der Holzschnitt kommt dem Drange zu naturalistischer Gestaltung entgegen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 219
Zitationshilfe
„Buchillustration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchillustration>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchhülle
Buchhandlung
buchhändlerisch
Buchhändler
Buchhandel
Buchinserat
Buchkasten
Buchkauf
Buchkiosk
Buchkiste