Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Buchlesung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Buch-le-sung
Wortzerlegung Buch Lesung

Verwendungsbeispiele für ›Buchlesung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Buchlesung ist ebensogut möglich wie ein Abend ohne festes Programm. [Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A – Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28664]
Jede Buchlesung ist anders, doch manche Dinge sind immer gleich. [Die Welt, 15.03.1999]
In Saarbrücken treffen sich die beiden ein Jahr später bei einer Buchlesung. [Die Zeit, 16.06.2005, Nr. 25]
Die Sozialarbeiterin lernte er bei einer seiner Buchlesungen ("Mein Leben als Dagobert") kennen. [Bild, 11.08.2000]
Er lernte sie bei einer seiner Buchlesungen ("Mein Leben als Dagobert") als Freigänger kennen. [Bild, 26.04.2000]
Zitationshilfe
„Buchlesung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchlesung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchleidenschaft
Buchlaufkarte
Buchladen
Buchkunst
Buchkunde
Buchliebhaber
Buchlotterie
Buchmacher
Buchmagazin
Buchmalerei