Buchseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buchseite · Nominativ Plural: Buchseiten
WorttrennungBuch-sei-te (computergeneriert)
WortzerlegungBuchSeite

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rand Umblättern Zeile anderthalb aufgeschlagen bedruckt dreißig füllen gegenüberliegend halb link normal rascheln speichern umblättern umfassen vierhundert widmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchseite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Buchseiten muß der Leser immer wieder zurückblättern, wenn er die Übersicht behalten will.
Der Tagesspiegel, 21.08.1996
Handelt es sich lediglich um den Wechsel auf nächstfolgende Buchseiten, braucht nicht groß programmiert zu werden.
C't, 1991, Nr. 5
Er bückte sich, griff Pläne, Akten, Buchseiten und warf sie hinein.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 172
Das mit Zahlen bedruckte Papier wirkt wie die bedruckten Buchseiten von Hedwig-Romanen auf sie.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 612
Beide haben sie dünne, fleckige Zähne, und ich frage mich, ob Sharon solche Zähne hatte, Zähne wie dünne dunkle Buchseiten.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 196
Zitationshilfe
„Buchseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchseite>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Büchse
Buchschuld
Buchschrift
Buchschrank
Buchschnitt
Büchsendeckel
Buchsendung
Büchsenfleisch
Büchsenfrucht
Büchsengemüse