Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Buchstabensuppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buchstabensuppe · Nominativ Plural: Buchstabensuppen
Worttrennung Buch-sta-ben-sup-pe
Wortzerlegung Buchstabe Suppe

Verwendungsbeispiele für ›Buchstabensuppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben doch auch schon mal versucht, in der Buchstabensuppe ihren Namen an den Rand zu fischen. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2002]
Aber sie bekämen die Buchstabensuppe niemals ausgelöffelt, die sie sich selbst eingebrockt hätten. [Die Welt, 24.03.2000]
Derzeit scheinen die Prognosen aus der Buchstabensuppe gefischt zu werden. [Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25]
Vom Kreuzworträtsel hat es die Struktur, von der Buchstabensuppe die künstlerische Freiheit. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1998]
Sie löffeln die Buchstabensuppe aus, die uns die Genomentzifferung hinterlassen hat. [Der Tagesspiegel, 28.02.2003]
Zitationshilfe
„Buchstabensuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchstabensuppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchstabenspiel
Buchstabenschrift
Buchstabenschloss
Buchstabensalat
Buchstabenrätsel
Buchstabentafel
Buchstabentonschrift
Buchstabenweisheit
Buchstabenwort
Buchstabiermethode