Buchstabensuppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBuch-sta-ben-sup-pe
WortzerlegungBuchstabeSuppe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brot servieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buchstabensuppe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben doch auch schon mal versucht, in der Buchstabensuppe ihren Namen an den Rand zu fischen.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.2002
Aber sie bekämen die Buchstabensuppe niemals ausgelöffelt, die sie sich selbst eingebrockt hätten.
Die Welt, 24.03.2000
Derzeit scheinen die Prognosen aus der Buchstabensuppe gefischt zu werden.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Sie löffeln die Buchstabensuppe aus, die uns die Genomentzifferung hinterlassen hat.
Der Tagesspiegel, 28.02.2003
Auf dem Spähermonitor indes wabert dank des elektronischen Schachzuges allenfalls eine unverständliche Buchstabensuppe.
Die Zeit, 03.03.1999, Nr. 09
Zitationshilfe
„Buchstabensuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchstabensuppe>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchstabenspiel
Buchstabenschrift
Buchstabenschloß
Buchstabensalat
Buchstabenrechnung
Buchstabentafel
Buchstabentonschrift
buchstabentreu
Buchstabenweisheit
Buchstabenwort