Buchzeichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBuch-zei-chen (computergeneriert)
WortzerlegungBuchZeichen
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich Lesezeichen

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Bookmark · Buchzeichen · Leseband · Lesemarke · ↗Lesezeichen · Merkliste  ●  Lesebändchen  ugs. · Leselitze  geh. · Zeichenband  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er nahm Platz und schlug sein Buch beim ersten Buchzeichen auf.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 119
Ein auf Anforderung erhältliches Zusatzteil, das "Buchzeichen", ermöglicht es, BUCH genau an der Stelle wieder zu öffnen, wo man die Nutzung abgebrochen hat.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2000
Die Anker-Steine lagern auf dem Dachboden, aber die Kataloge, Reklame-Sammelbildchen, Buchzeichen, Plattenhüllen, Kalender, Rechnungsblocks, Papierpuppen und Anker-Zeitungen sind sofort vorzeigbar.
Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51
Zitationshilfe
„Buchzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchzeichen>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchwurm
Buchwissen
Buchwesen
Buchwert
Buchweizenmehl
Bucintoro
Bücke
Buckel
Buckelei
Buckelfliege