Buckelwal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bu-ckel-wal
eWDG, 1967

Bedeutung

Wal mit knollenförmigen Gebilden auf der Haut

Typische Verbindungen zu ›Buckelwal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buckelwal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Buckelwal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch offenbar fällt es auch Buckelwalen schwer, sich Moden zu widersetzen.
Der Tagesspiegel, 18.02.2002
Denn die Lieder der Buckelwale dauern viele Minuten, bis zu einer halben Stunde.
Die Zeit, 25.10.1985, Nr. 44
Zeitgleich mit den beiden Buckelwalen befand sich ein dritter Wal in der Ostsee.
Die Welt, 17.07.2003
Die Menschen lassen sich von den Gesängen der Buckelwale gerne beruhigen.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1999
Auch etwa 40 der vom Aussterben bedrohten Buckelwale strangulierten sich 1988 in den Netzen zu Tode - die Dunkelziffern liegen sicher sehr viel höher.
o. A. [bk]: Treibnetz-Fischerei. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Buckelwal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buckelwal>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buckelstein
Buckelrind
Buckelpiste
Buckelochse
Buckelochs
Buckelwiese
bücken
Bücking
bucklicht
bucklig