Buddelkasten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBud-del-kas-ten (computergeneriert)
WortzerlegungbuddelnKasten
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich eine mit Brettern eingefasste, kleine Sandgrube, in der Kinder buddeln, Sandkasten
Beispiele:
ein Kinderspielplatz mit Buddelkasten
im Buddelkasten spielen

Thesaurus

Synonymgruppe
Buddelkasten · ↗Sandkasten · ↗Sandkiste

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sand Schaukel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buddelkasten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem müsse auch der verschmutzte Sand im Buddelkasten gewechselt werden.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1997
Erst in diesem Jahr haben die Pächter einen großen Buddelkasten gebaut.
Der Tagesspiegel, 16.07.2004
Dort ist man längst vom modernen Ideal des Erwachsenen heimgekehrt in den postmodernen Buddelkasten.
Die Zeit, 25.09.1987, Nr. 40
Er hat sich erst hinter einem Buddelkasten versteckt, setzt sich dann auf eine Parkbank.
Bild, 30.09.1998
In den Buddelkästen, Kneipen, Büros, Straßenbahnen, in den Betten, überall liegt es.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 127
Zitationshilfe
„Buddelkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buddelkasten>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buddelei
Buddel
Budapester
Buckskin
Buckram
buddeln
Buddelplatz
Buddelsand
Buddelschiff
Buddhismus