Budgetierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Budgetierung · Nominativ Plural: Budgetierungen
WorttrennungBud-ge-tie-rung
Wortzerlegungbudgetieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arzneimittel Arzneimittelausgabe Arzthonorar Ausgabe Bürokratisierung Controlling Fachbereich Fortführung Gesamtvergütung Gesundheitnsausgabe Gesundheitswesen Globalhaushalt Heilmittel Honorar Kassenarzt Kostenrechnung Krankenhausausgabe Personalausgabe Rationierung Reglementierung Regulierung Verwaltungsreform eingeführt ergebnisorientiert rigid rigoros rückwirkend sektoral strikt verordnet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Budgetierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der nächste Film, den ich hier machen will, liegt nach ersten Budgetierungen bei 55 Millionen Dollar.
Der Tagesspiegel, 27.08.2004
Vor allem aber bedeutet die vorgesehene Budgetierung eine einseitige Ausrichtung auf die Kosten.
Die Welt, 05.11.1999
Mittlerweile hinterläßt die seit vier Jahren praktizierte Budgetierung nämlich tiefe Spuren.
Die Zeit, 08.11.1996, Nr. 46
Der mittelalterlichen Verwaltung war eine Budgetierung und ein Etat vollkommen unbekannt.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 124
Forschung und Lehre sollen durch Budgetierung und mehr Autonomie entbürokratisiert und so wettbewerbsfähiger gemacht werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Zitationshilfe
„Budgetierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Budgetierung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
budgetieren
Budgethoheit
Budgetentwurf
Budgetdefizit
Budgetdebatte
Budgetkürzung
Budgetmittel
Budgetpolitik
Budgetrecht
Budgetrestriktion