Bulbus

WorttrennungBul-bus (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Botanik
a)
Zwiebel, Pflanzenknolle
b)
Luftknollen an tropischen Orchideen
2.
Medizin
a)
zwiebelförmiges, rundliches Organ
b)
Anschwellung

Typische Verbindungen
computergeneriert

olfaktorisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bulbus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich ist der Aufbau des Bulbus dem der Retina sehr ähnlich.
Hatt, Hanns: Chemosensibilität, Geruch und Geschmack. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 294
Dafür sorgen die "Bulbi olfactorii", die zentralen Teile unseres Riechhirns.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2001
Der Bulbus ist, je nach Schlag- oder Druckeinwirkung durch Stein, Geweih oder Holz, verschieden stark.
Rust, Alfred: Der primitive Mensch. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 363
Auf Fachwörter wie Konvektion, Permutation und die Glomeruli des olfaktorischen Bulbus geht er dagegen nirgends näher ein.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1999
Zitationshilfe
„Bulbus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bulbus>, abgerufen am 21.08.2018.

Weitere Informationen …