Bulgare, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bulgaren · Nominativ Plural: Bulgaren
Aussprache 
Worttrennung Bul-ga-re
formal verwandt mit Bulgarien

Typische Verbindungen zu ›Bulgare‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Albaner Armenier Balte Georgier Grieche Jugoslawe Kroate Lette Litauer Makedonier Mazedonier Montenegriner Pole Rumäne Russe Ruß Serbe Slawe Slowake Slowene Tscheche Tschechoslowake Türke Ukrainer Visumspflicht Weißrusse eingewechselt gebürtig trainiert türkischstämmig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bulgare‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bulgare‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schließlich bereitete der Bulgare auch noch das 3:1 vor.
Der Tagesspiegel, 02.12.2002
Schon vor dem Spiel hatte der Bulgare die Diskussion um seine Person mit einer unglücklichen Äußerung entfacht.
Bild, 23.09.2002
Sie gingen in den Wagen des Bulgaren und stellten sich ins Office.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 935
Dieser Einbruch der Bulgaren rief alle Abwehrkräfte des Reiches, auch die einer geeinten Kirche, auf den Plan.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 7968
Mit den Bulgaren und den 955 von Otto dem Großen in ihre Schranken verwiesenen Magyaren gelang es, Frieden zu halten.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6921
Zitationshilfe
„Bulgare“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bulgare>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bulette
Bule
Bulbus
bulbös
Bukranion
Bulgarien
Bulgarisch
Bulgarische
Bulge
Bulgur