Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bulgarien

Grammatik Eigenname
Worttrennung Bul-ga-ri-en
Wortbildung  mit ›Bulgarien‹ als Grundform: bulgarisch  ·  formal verwandt mit: Bulgare
eWDG

Bedeutung

Ländername

Thesaurus

Synonymgruppe
Bulgarien  ●  Republik Bulgarien  amtlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Bulgarien‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die gleiche Lage, jedoch weniger schwierig, bestehe auch hinsichtlich Bulgariens. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Aber er ist nicht mehr bereit, für Bulgarien zu spielen. [Die Zeit, 30.09.2010 (online)]
Nach der Tat war der junge Mann nach Bulgarien geflüchtet. [Die Zeit, 05.01.2009 (online)]
Manches wirkt auf beklemmende Weise vertraut im angeblich neuen Bulgarien. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.1995]
Auch in Bulgarien trat eine reinliche Scheidung der Fronten ein. [Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6910]
Zitationshilfe
„Bulgarien“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bulgarien>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bulgare
Bulette
Bule
Bulbus
Bukranion
Bulgarin
Bulgarisch
Bulgarische
Bulge
Bulgur