Bulimie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bu-li-mie
Wortbildung  mit ›Bulimie‹ als Erstglied: ↗Bulimiker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin (vor allem bei Frauen vorkommende) Störung des Essverhaltens mit suchtartigen Heißhungeranfällen und anschließend absichtlich herbeigeführtem Erbrechen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Bulimie · Ess-Brech-Sucht  ●  Bulimia nervosa  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bulimie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bulimie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bulimie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bulimie hat man bislang vor allem mit jungen Frauen in Verbindung gebracht.
Die Zeit, 21.04.2008, Nr. 18
Die knappen Texte erläutern fachlich kompetent das heutige Wissen über Bulimie.
Der Tagesspiegel, 13.11.2000
Was haben Sie gegessen, als Sie an Bulimie erkrankt waren?
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2003
Ich habe seit fünf Jahren Bulimie und will mit meinem Kerner-Auftritt andere wachrütteln.
Bild, 21.05.2003
So beschreibt Diana in typisch britischer Untertreibung die Krankheit Bulimie, ihre Ursachen und Folgen.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„Bulimie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bulimie>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bulgur
Bulge
Bulgarische
bulgarisch
Bulgarien
Bulimiker
bulimisch
Bulkcarrier
Bulkladung
bull-