Bullauge, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bull-au-ge
Wortzerlegung bull-Auge
eWDG, 1967

Bedeutung

Seemannssprache wasserdicht schließendes rundes Seitenfenster im Schiffsrumpf, in Aufbauten
Beispiele:
die Kabine hat zwei Bullaugen
Aus einem einzigen Bullauge fiel ein gelber Lichtschein auf die gekräuselte Oberfläche des Wassers [JahnnHolzschiff8]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bulle1 · Bullenbeißer · Bulldogge · Bullauge
Bulle1 m. ‘Zuchtstier’, im 17. Jh. aus dem Nd. in die Schriftsprache aufgenommen; den obd. Mundarten bleibt es fremd. Mnd. bulle ‘Stier’, mnl. bulle, bul, nl. bul, anord. boli, aengl. bula (in Ortsnamen), engl. bull (germ. *buln- ‘Zeugungsglied’), dazu die deminutive Ableitung aengl. bulluc, engl. bullock ‘junger Stier’. Daneben steht ablautend aengl. bealluc, engl. ballock ‘Hoden’ (eigentlich ‘Bällchen’); die Verwandtschaft mit ↗Ball1, ↗bald (s. d.) und mit griech. phallós (φαλλός) ‘männliches Glied’ (s. ↗Phallus) führt auf die Wurzel ie. *bhel- ‘aufblasen, aufschwellen, prall sein’. Der Bulle ist demnach nach seinen Geschlechtsteilen benannt. Bullenbeißer m. kräftiger und gedrungener, zum Packen der Stiere abgerichteter Hund (18. Jh.), engl. bulldog, woraus nhd. Bulldogg m. und danach (im Anschluß an ↗Dogge, s. d.) Bulldogge f. (19. Jh.). Bullauge n. ‘rundes Schiffsfenster’ (19. Jh.), nach nd. Bulloog, engl. bull’s eye (im Vergleich des runden Fensters mit dem Auge eines Rindes, eines Bullen).

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Bullauge · rundes Fenster

Typische Verbindungen zu ›Bullauge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bullauge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bullauge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der klimatisierte Raum ist fensterlos, nicht ein Bullauge lässt natürliches Licht hinein.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2004
Von weitem sieht es aus wie eine algenbewachsene Garage mit drei dicken Bullaugen.
Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49
Von meinem oberen Lager durch das Bullauge sah ich die See.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1925. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1925], S. 247
Wir standen aber viel an den Bullaugen und sahen hinaus.
Frenssen, Gustav: Peter Moors Fahrt nach Südwest, Berlin: Grote 1920 [1906], S. 7
Sie waren auch in dieser Wand nicht größer als Schall-Löcher oder Bullaugen.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 653
Zitationshilfe
„Bullauge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bullauge>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bullarium
bull-
Bulkladung
Bulkcarrier
bulimisch
Bulldog
Bulldogge
Bulldoggengesicht
Bulldozer
Bulle