Bullenmarkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bullenmarkt(e)s
WorttrennungBul-len-markt (computergeneriert)

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Boom · Bullenmarkt · ↗Hausse · ↗Hochkonjunktur
Oberbegriffe
Antonyme
  • Bullenmarkt

Verwendungsbeispiele für ›Bullenmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jeder Bullenmarkt, also die Phase steigender Kurse, fängt schließlich einmal klein an.
Die Zeit, 08.12.2008, Nr. 49
Nach dem längsten Bullenmarkt von 59 Monaten könnten die Bären noch etwas länger wüten.
Die Welt, 25.01.2003
Nach dem längsten Bullenmarkt von 59 Monaten könnten die Bären noch länger wüten.
Die Welt, 16.03.2001
Auch auf einem Bullenmarkt kann man Geld verlieren ", sagt er.
Der Tagesspiegel, 28.02.1999
Was für Gewinne hätte man da gemacht an der Paranoia-Börse in den letzten zwei Monaten, welch ein Bullenmarkt!
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2001
Zitationshilfe
„Bullenmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bullenmarkt>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bullenkalb
Bullenhitze
Bullenbeißerwut
Bullenbeißergesicht
Bullenbeißer
Bullenschwein
bullenstark
Bullenstärke
Bullerei
bullerig