Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bulletin, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bulletins · Nominativ Plural: Bulletins
Aussprache 
Worttrennung Bul-le-tin
Wortbildung  mit ›Bulletin‹ als Letztglied: Krankheitsbulletin · Siegesbulletin
Herkunft aus bulletinfrz ‘Tagesbericht, öffentliche Mitteilung’
eWDG

Bedeutung

gehoben offizieller amtlicher Bericht
a)
offizieller amtlicher Bericht über besondere Ereignisse
Beispiele:
ein Bulletin über die Schlacht, den Sieg veröffentlichen
Es gab keine Nachrichten … keine Bulletins, durch die sich die Lage hätte verschleiern lassen [ UhseBertram347]
b)
offizieller amtlicher Bericht über den Gesundheitszustand einer hochgestellten Persönlichkeit
Beispiel:
ein ärztliches Bulletin über das Befinden des Ministers
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bulletin n. ‘offizieller Bericht’. Gegen Ende des 18. Jhs. erscheint frz. bulletin ‘Tagesbericht, öffentliche Mitteilung’ im Dt., zunächst in der Bedeutung ‘Tageszeitung, Nachrichtenblatt’, zu Anfang des 19. Jhs. Schlagwort für einen aufgebauschten und verlogenen Heeresbericht, dessen Ursprung die napoleonischen „Bulletins“ (1800) bilden, danach im oben genannten Sinne. Frz. bulletin m. ist abgeleitet von afrz. bullete ‘Siegelabdruck, Medaillon’ (s. Bulette), auch ‘Bescheinigung, amtlicher Bericht’ (s. Billett), Deminutivum zu afrz. bulle ‘Kugel, Siegelkapsel, gesiegelte Urkunde’ (mlat. bulla, s. Bulle2 f.). Entsprechender Herkunft ist ital. bollettino, worauf im 16./17. Jh. gelegentlich in dt. Texten bezeugte Formen wie bolleton, polletin ‘Urkunde, Bericht’ zurückgehen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bericht · Rapport · Report  ●  Bulletin  franz.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ankündigung · Bekanntgabe · Bekanntmachung · Mitteilung · Notifikation · Offenlegung · Verkündung · Verlautbarung · amtliche Mitteilung  ●  Bulletin  franz. · Kundmachung  österr. · Kommuniqué  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bulletin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bulletin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bulletin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo alles nichts half, haben Helfer die Bulletins des Volkes vorausschauend selbst ausgefüllt. [Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42]
Vielleicht ist das so erfreulich ausführliche »Bulletin« einmal in der Lage, hierzu die erforderliche Aufklärung zu geben? [Die Zeit, 27.05.1954, Nr. 21]
Zuvor hatte der Arzt in Uniform wieder eines seiner wortkargen Bulletins verlesen. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2004]
Wien – Sein erster Job als Trainer wurde gestern durch ein knappes Bulletin beendet. [Die Welt, 11.05.2002]
Das Bulletin veröffentlicht vorwiegend Erklärungen des Bundespräsidenten, des Kanzlers und der Minister. [o. A.: Bulletin der Bundesregierung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]]
Zitationshilfe
„Bulletin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bulletin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bullerkopf
Bullerei
Bullenstärke
Bullenschwein
Bullenmarkt
Bullfinch
Bulli
Bullshit
Bullterrier
Bully