Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bullterrier, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bullterriers · Nominativ Plural: Bullterrier
Aussprache 
Worttrennung Bull-ter-ri-er
Wortzerlegung bull- Terrier
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Bulldogge und Terrier gezüchteter englischer Rassehund

Verwendungsbeispiele für ›Bullterrier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Weg zum Bad begrüßte ihn der Bullterrier freudig erregt. [Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 58]
Als der Vietnamese fliehen wollte, hetzten sie einen Bullterrier auf ihn. [Bild, 22.02.1999]
Vor ihrem Haus sitze ein Bullterrier, erzählte sie den Beamten. [Bild, 31.01.2005]
Plötzlich stürmte ein hellbrauner Bullterrier auf beide zu, fletschte die Zähne. [Bild, 15.02.1999]
Die Oma mit dem Bullterrier hat ihren Hund brav angezeigt, der Zuhälter pfeift auf das amtliche Okay. [Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Bullterrier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bullterrier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bullshit
Bulli
Bullfinch
Bulletin
Bullerkopf
Bully
Bult
Bulte
Bultsack
Bumbass