Bult, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
EtymWB (Verweisartikel), 2017

Bedeutung

Synonym zu Bülte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bult(e) · Bülte
Bult(e) m. Bülte f. ‘Erdhaufen, Hügel, feste, mit Gras bewachsene Stelle im Moor’ (16. Jh.). Genaue Herkunft ungewiß; wohl zur Wortgruppe um ↗Ball, ↗Ballen, ↗Beule, ↗Bühel (s. d.) und damit zur Wurzel ie. *bhel- ‘aufblasen, aufschwellen’ gehörig.

Verwendungsbeispiele für ›Bult‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "Neue Bult" in Hannover war dafür auch der rechte Ort.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1998
Erfolgreichster Werfer war der Niederländer Mark Bult mit neun Toren.
Die Zeit, 10.05.2011 (online)
Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen, ein Hubschrauber flog ihn noch in der Nacht in die "Auf der Bult" -Kinderklinik nach Hannover.
Bild, 11.05.1998
Dazu werden das Kinderkrankenhaus auf der Bult und die Kinderklinik der Medizinischen Hochschule (MHH) zusammengelegt.
Die Welt, 24.02.2005
Der Mediziner Thomas Danne vom Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover sprach von einer "Zeitbombe".
Die Welt, 23.09.2004
Zitationshilfe
„Bult“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bult>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bully
Bullterrier
Bullshit
bullrig
bullös
Bülte
Bultsack
bum
Bumbass
Bumboot