Bumsmusik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBums-mu-sik
WortzerlegungBums2Musik
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp, abwertend lärmende Musik auf öffentlichen Tanzveranstaltungen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vergeblich suchte ich nach einer Weinstube ohne Rundgesang und Bumsmusik.
Die Zeit, 15.04.2013, Nr. 15
Zitationshilfe
„Bumsmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bumsmusik>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bumslokal
Bumskneipe
bumsfidel
Bumserei
bumsen
bumsvoll
Bun
Buna
Bunafabrik
Bunareifen