Buna, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Buna/Bunas · wird nur im Singular verwendet
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Buna/Bunas · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBu-na
HerkunftKunstwort
Wortbildung mit ›Buna‹ als Erstglied: ↗Bunafabrik · ↗Bunareifen · ↗Bunawerk
eWDG, 1967

Bedeutung

synthetischer Kautschuk

Typische Verbindungen
computergeneriert

Privatisierung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buna‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im August 1990 sprach die Buna AG erstmals von der ökologischen Wende.
Der Tagesspiegel, 11.08.2001
Schließlich war es möglich, sehr wärmefeste Reifen nur aus Buna herzustellen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 22
Ferner darf auf dem Gebiete des Buna mit weiteren Entwicklungen gerechnet werden.
Die Zeit, 18.10.1951, Nr. 42
Von dem deutschen synthetischen Kautschuk "Buna" gibt es verschiedene Sorten.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 339
Nein, es gab noch eine andere Fabrik für Buna, aber da ich dort nicht gearbeitet habe, weiß ich nicht, was dort hergestellt wurde.
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21161
Zitationshilfe
„Buna“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buna>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bun
bumsvoll
Bumsmusik
Bumslokal
Bumskneipe
Bunafabrik
Bunareifen
Bunawerk
Bund
Bund-Länder-Kommission