Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Bund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bund(e)s · Nominativ Plural: Bünde
Aussprache
Wortbildung mit ›Bund‹ als Erstglied: ↗BRH · ↗Bundesamt · ↗Bundesanstalt · ↗Bundesanwalt · ↗Bundesanzeiger · ↗Bundesarbeitsgericht · ↗Bundesautobahn · ↗Bundesaußenminister · ↗Bundesbahn · ↗Bundesbank · ↗Bundesbeamte · ↗Bundesbeauftragte · ↗Bundesbedienstete · ↗Bundesbildungsminister · ↗Bundesbruder · ↗Bundesbürger · ↗Bundesdatenschutzgesetz · ↗Bundesdurchschnitt · ↗Bundesebene · ↗Bundeseigentum · ↗Bundeseinrichtung · ↗Bundesentschädigungsgesetz · ↗Bundesetat · ↗Bundesfarben · ↗Bundesfestung · ↗Bundesfilmpreis · ↗Bundesfinanzen · ↗Bundesfinanzhof · ↗Bundesfinanzminister · ↗Bundesförderung · ↗Bundesfürst · ↗Bundesgebiet · ↗Bundesgenosse · ↗Bundesgenossenschaft · ↗Bundesgericht · ↗Bundesgerichtshof · ↗Bundesgesetz · ↗Bundesgesetzblatt · ↗Bundesgesetzgebung · ↗Bundesgrenzschutz · ↗Bundeshauptstadt · ↗Bundeshaus · ↗Bundeshaushalt · ↗Bundesheer · ↗Bundeshymne · ↗Bundesinnenminister · ↗Bundesjustizminister · ↗Bundeskabinett · ↗Bundeskanzlei · ↗Bundeskanzler · ↗Bundeskanzlerin · ↗Bundeskasse · ↗Bundeskulturstiftung · ↗Bundeslade · ↗Bundesland · ↗Bundesliga · ↗Bundesligist · ↗Bundesminister · ↗Bundesministerium · ↗Bundesnachrichtendienst · ↗Bundesnaturschutzgesetz · ↗Bundesobligation · ↗Bundespartei · ↗Bundesparteitag · ↗Bundespatentgericht · ↗Bundespolitik · ↗Bundespolitiker · ↗Bundespost · ↗Bundespresseamt · ↗Bundespresseball · ↗Bundespressechef · ↗Bundespressekonferenz · ↗Bundesprogramm · ↗Bundespräsident · ↗Bundesrat · ↗Bundesrechnungshof · ↗Bundesrecht · ↗Bundesrechtsanwaltskammer · ↗Bundesregierung · ↗Bundesrepublik · ↗Bundesschatz · ↗Bundesschatzbrief · ↗Bundesschatzmeister · ↗Bundessozialgericht · ↗Bundessozialhilfegesetz · ↗Bundesstaat · ↗Bundesstadt · ↗Bundesstatistik · ↗Bundessäckel · ↗Bundestag · ↗Bundestreue · ↗Bundestrojaner · ↗Bundesumweltamt · ↗Bundesumweltminister · ↗Bundesumweltministerium · ↗Bundesverband · ↗Bundesverdienstkreuz · ↗Bundesverdienstorden · ↗Bundesvereinigung · ↗Bundesverfassung · ↗Bundesverfassungsgericht · ↗Bundesverkehrsminister · ↗Bundesversammlung · ↗Bundesversicherungsanstalt · ↗Bundesverwaltungsgericht · ↗Bundesvorsitzende · ↗Bundesvorstand · ↗Bundeswehr · ↗Bundeswertpapier · ↗Bundeswettbewerb · ↗Bundeswirtschaftsminister · ↗Bundeswirtschaftsministerium · ↗Bündnis · ↗bundesdeutsch · ↗bundeseigen
 ·  mit ›Bund‹ als Letztglied: ↗Bauernbund · ↗Bruderbund · ↗Dreibund · ↗Ehebund · ↗Freundschaftsbund · ↗Frontkämpferbund · ↗Fürstenbund · ↗Geheimbund · ↗Gewerkschaftsbund · ↗Hainbund · ↗Herzensbund · ↗Jugendbund · ↗Kampfbund · ↗Kinderschutzbund · ↗Kulturbund · ↗Künstlerbund · ↗Lebensbund · ↗Lehrerbund · ↗Liebesbund · ↗Luftschutzbund · ↗Mieterbund · ↗Mieterschutzbund · ↗Naturschutzbund · ↗Reichsbund · ↗Richterbund · ↗Schutzbund · ↗Sportbund · ↗Sprachbund · ↗Staatenbund · ↗Steuerzahlerbund · ↗Studentenbund · ↗Städtebund · ↗Sängerbund · ↗Tierschutzbund · ↗Treubund · ↗Turnerbund · ↗Völkerbund · ↗Weltbund · ↗Ärztebund
 ·  mit ›Bund‹ als Grundform: ↗bündisch
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
feste Verbindung mit einer gleichgesinnten Person
Beispiele:
der Bund der Ehe, Freundschaft
einen festen, dauerhaften Bund schließen
gehoben mit jmdm. den Bund fürs Leben schließen
gehoben den Bund der Ehe eingehen (= jmdn. heiraten)
gehoben den Bund mit einem Kuss, Schwur besiegeln
gehoben sich die Hand zum Bunde reichen
Religion der Alte, der Neue Bund (= das Alte, Neue Testament)
mit jmdm. im Bunde sein, stehenmit jmdm. verbündet sein
Beispiele:
der ist, steht mit dem Teufel im Bunde
Ich sei, gewährt mir die Bitte, / In eurem Bunde der Dritte [SchillerBürgschaft]
Doch mit des Geschickes Mächten / Ist kein ew'ger Bund zu flechten [SchillerGlocke]
2.
organisierter Zusammenschluss
a)
einer Vielzahl gleichgesinnter Personen, Organisation
Beispiele:
einen Bund gründen
einem Bund beitreten
historisch der Bund der Gerechten (= Vorläufer des Bundes der Kommunisten)
historisch der Bund der Kommunisten (= 1847 gegründeter revolutionärer Bund des Proletariats)
er wurde zum Ehrenmitglied des Bundes ernannt: langweilig waren die Herren, die in den Vereinen und Bünden ein kameradschaftliches Getue zur Schau trugen [SeghersDie Toten6,182]
b)
mehrerer Länder, Föderation
Beispiele:
der Bund zweier Staaten
Bund und Länder (= Gesamtstaat und Bundesländer)
historisch der Bund der Hanse
historisch der Deutsche Bund (= von 1815 bis 1871 bestehender Bund der deutschen Fürstentümer, dessen höchstes Organ der Bundestag in Frankfurt war)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bund · Bündel · bündeln · bündig · Bündnis · Bundesgenosse · Bundschuh
Bund m. n. ‘Büschel, Vereinigung’, mhd. mnd. bunt m. (vgl. ahd. gibunt, 10./11. Jh., und buntilīn ‘Bündlein’, 9. Jh., got. gabundi f.), mnl. bont, nl. bond, ablautende Bildungen zu dem unter ↗binden (s. d.) behandelten Verb. Eine Bedeutungsdifferenzierung mit Hilfe des Genus beginnt sich erst im 18. Jh. auszuprägen, vgl. mask. ‘Bindendes, Bündnis’ (Jugend-, Staaten-, Ehebund), neutr. ‘Zusammengebundenes’ (zwei Bund Stroh, Schlüsselbund). Bündel n. ‘Zusammengeschnürtes, Päckchen’, ahd. buntilī(n) (9./10. Jh.; vgl. ahd. gibuntil(o) m., gibuntila f. ‘Gebundenes, Büschel’, Hs. 12. Jh.), mhd. bündel, mit dem Konkreta bildenden germ. l-Suffix zum unter ↗binden behandelten Verb; davon abgeleitet bündeln Vb. (18. Jh.). bündig Adj. ‘überzeugend, klar’, mhd. bündec ‘verbündet’, dann ‘verbindlich, verpflichtend’ (14. bis 17. Jh.); formelhaft kurz und bündig (18. Jh.). Bündnis n. ‘Vertrag, Vereinbarung’, mhd. büntnisse. Bundesgenosse m. (15. Jh.). Bundschuh m. mhd. buntschuoch ‘Schuh mit Riemen zum Umschnüren der Beine’ in der Tracht des einfachen Mannes wird zum Symbol und Feldzeichen der sich empörenden Bauern, gewinnt die Bedeutung ‘Aufstand, Empörung’ (15. Jh.) und bezeichnet schließlich die Vereinigung der revolutionären Bauern (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bekräftigung · Bund · ↗Ehrenwort · ↗Eid · ↗Erklärung · ↗Gelöbnis · ↗Gelübde · ↗Schwur · ↗Verpflichtung
Unterbegriffe
Assoziationen
  • einen Eid ablegen · einen Eid leisten · einen Eid schwören
Synonymgruppe
Ballen · Bund · ↗Bündel · ↗Strauß
Synonymgruppe
Bund · ↗Bündnis · ↗Liga
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Saalfelder Bund · Wahlgegnerbund
  • Heilbronner Bund · Heilbronner Convent
Synonymgruppe
Allianz · Bund · ↗Bündnis · ↗Föderation · ↗Koalition · ↗Konföderation · ↗Pakt · ↗Schulterschluss · ↗Staatenbund · ↗Union · ↗Vereinigung · ↗Zusammenschluss
Unterbegriffe
  • Bundesrepublik von Zentralamerika · Vereinigte Provinzen von Zentralamerika · Zentralamerikanische Konföderation
  • Bund vor Gewalt · Preußischer Bund
  • Attisch-Delischer Seebund · Attischer Seebund · Delisch-Attischer Seebund
  • Militärbündnis  ●  ↗Beistandspakt  veraltet
  • Rheinische Allianz · Rheinischer Bund
  • Föderation von Rhodesien und Njassaland · Zentralafrikanische Föderation · Zentralafrikanischer Bund
  • Europäische Union  ●  ↗EU  Abkürzung
  • Granada-Konföderation · Granadinische Konföderation
  • Deutsche Union · Erfurter Union
  • Vereinigte Belgische Staaten · Vereinigte Niederländische Staaten · Vereinigte Staaten von Belgien
  • Grünberger Allianz · Grünberger Bund · Grünberger Einung · Grünberger Union
  • Golf-Kooperationsrat · Kooperationsrat der Arabischen Staaten des Golfes  ●  GCC  Abkürzung, engl.
  • Lubliner Union · Union von Lublin
  • Konföderation von Warschau · Warschauer Religionsfriede
  • Europäische Wirtschaftsgemeinschaft  ●  ↗EWG  Abkürzung
  • Christliche Koalition · Heilige Liga · Katholische Liga
  • Niederländisch-Indonesische Union · Niederländische Union
  • Pazifik-Allianz · Pazifische Allianz
  • Bund im Lande Schwaben · Schwäbischer Bund
  • Südbund · Süddeutscher Bund
Assoziationen
Militär
Synonymgruppe
Bundeswehr  ●  Bund  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Kommando Spezialkräfte  ●  KSK  Abkürzung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Freistaat Gemeinde Innenminister Kommune Kompetenz Kriminalbeamter Kulturstiftung Land Länder Marburger Naturschutz Neuverschuldung Präsidentin Radfahrer Steuerzahler Tennis Umwelt Versicherte Vertreter Vertriebene Vorsitzende Zuschuß Zuständigkeit beteiligen einigen finanzieren türkisch zahlen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bund behandelt sie wie ein normales Unternehmen, nur ist sie keines.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Dabei haben sie sich naheliegenderweise auch der Regelung ihrer eigenen Rechte als Länder im Bund besonders liebevoll angenommen.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 35
Nach der Vereinigung ging es folglich in die Verwaltung des Bundes über.
o. A. [mh]: Kronprinzenpalais. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Aus dem Band gemeinsamer Arbeit wurde der Bund fürs Leben.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 91
Nein, er gehört nach wie vor diesem famosen Bund an!
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1928
Zitationshilfe
„Bund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bund#1>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Bund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bund(e)s · Nominativ Plural: Bünde
Aussprache
Wortbildung mit ›Bund‹ als Erstglied: ↗Bundaxt · ↗Bundhose · ↗Bundjacke · ↗Bundschuh · ↗Bundsteg · ↗Bundweite
 ·  mit ›Bund‹ als Letztglied: ↗Rockbund · ↗Schürzenbund
eWDG, 1967

Bedeutung

das Verbindende, oberer fester Rand an Hosen und Röcken
Beispiele:
der Bund ist 60 Zentimeter weit
Jost ist dicker geworden, die Hose spannt etwas, obwohl er den Bund geöffnet hat [UhseBertram282]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bund · Bündel · bündeln · bündig · Bündnis · Bundesgenosse · Bundschuh
Bund m. n. ‘Büschel, Vereinigung’, mhd. mnd. bunt m. (vgl. ahd. gibunt, 10./11. Jh., und buntilīn ‘Bündlein’, 9. Jh., got. gabundi f.), mnl. bont, nl. bond, ablautende Bildungen zu dem unter ↗binden (s. d.) behandelten Verb. Eine Bedeutungsdifferenzierung mit Hilfe des Genus beginnt sich erst im 18. Jh. auszuprägen, vgl. mask. ‘Bindendes, Bündnis’ (Jugend-, Staaten-, Ehebund), neutr. ‘Zusammengebundenes’ (zwei Bund Stroh, Schlüsselbund). Bündel n. ‘Zusammengeschnürtes, Päckchen’, ahd. buntilī(n) (9./10. Jh.; vgl. ahd. gibuntil(o) m., gibuntila f. ‘Gebundenes, Büschel’, Hs. 12. Jh.), mhd. bündel, mit dem Konkreta bildenden germ. l-Suffix zum unter ↗binden behandelten Verb; davon abgeleitet bündeln Vb. (18. Jh.). bündig Adj. ‘überzeugend, klar’, mhd. bündec ‘verbündet’, dann ‘verbindlich, verpflichtend’ (14. bis 17. Jh.); formelhaft kurz und bündig (18. Jh.). Bündnis n. ‘Vertrag, Vereinbarung’, mhd. büntnisse. Bundesgenosse m. (15. Jh.). Bundschuh m. mhd. buntschuoch ‘Schuh mit Riemen zum Umschnüren der Beine’ in der Tracht des einfachen Mannes wird zum Symbol und Feldzeichen der sich empörenden Bauern, gewinnt die Bedeutung ‘Aufstand, Empörung’ (15. Jh.) und bezeichnet schließlich die Vereinigung der revolutionären Bauern (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bekräftigung · Bund · ↗Ehrenwort · ↗Eid · ↗Erklärung · ↗Gelöbnis · ↗Gelübde · ↗Schwur · ↗Verpflichtung
Unterbegriffe
Assoziationen
  • einen Eid ablegen · einen Eid leisten · einen Eid schwören
Synonymgruppe
Ballen · Bund · ↗Bündel · ↗Strauß
Synonymgruppe
Bund · ↗Bündnis · ↗Liga
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Saalfelder Bund · Wahlgegnerbund
  • Heilbronner Bund · Heilbronner Convent
Synonymgruppe
Allianz · Bund · ↗Bündnis · ↗Föderation · ↗Koalition · ↗Konföderation · ↗Pakt · ↗Schulterschluss · ↗Staatenbund · ↗Union · ↗Vereinigung · ↗Zusammenschluss
Unterbegriffe
  • Bundesrepublik von Zentralamerika · Vereinigte Provinzen von Zentralamerika · Zentralamerikanische Konföderation
  • Bund vor Gewalt · Preußischer Bund
  • Attisch-Delischer Seebund · Attischer Seebund · Delisch-Attischer Seebund
  • Militärbündnis  ●  ↗Beistandspakt  veraltet
  • Rheinische Allianz · Rheinischer Bund
  • Föderation von Rhodesien und Njassaland · Zentralafrikanische Föderation · Zentralafrikanischer Bund
  • Europäische Union  ●  ↗EU  Abkürzung
  • Granada-Konföderation · Granadinische Konföderation
  • Deutsche Union · Erfurter Union
  • Vereinigte Belgische Staaten · Vereinigte Niederländische Staaten · Vereinigte Staaten von Belgien
  • Grünberger Allianz · Grünberger Bund · Grünberger Einung · Grünberger Union
  • Golf-Kooperationsrat · Kooperationsrat der Arabischen Staaten des Golfes  ●  GCC  Abkürzung, engl.
  • Lubliner Union · Union von Lublin
  • Konföderation von Warschau · Warschauer Religionsfriede
  • Europäische Wirtschaftsgemeinschaft  ●  ↗EWG  Abkürzung
  • Christliche Koalition · Heilige Liga · Katholische Liga
  • Niederländisch-Indonesische Union · Niederländische Union
  • Pazifik-Allianz · Pazifische Allianz
  • Bund im Lande Schwaben · Schwäbischer Bund
  • Südbund · Süddeutscher Bund
Assoziationen
Militär
Synonymgruppe
Bundeswehr  ●  Bund  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Kommando Spezialkräfte  ●  KSK  Abkürzung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Freistaat Gemeinde Innenminister Kommune Kompetenz Kriminalbeamter Kulturstiftung Land Länder Marburger Naturschutz Neuverschuldung Präsidentin Radfahrer Steuerzahler Tennis Umwelt Versicherte Vertreter Vertriebene Vorsitzende Zuschuß Zuständigkeit beteiligen einigen finanzieren türkisch zahlen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bund behandelt sie wie ein normales Unternehmen, nur ist sie keines.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Dabei haben sie sich naheliegenderweise auch der Regelung ihrer eigenen Rechte als Länder im Bund besonders liebevoll angenommen.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 35
Nach der Vereinigung ging es folglich in die Verwaltung des Bundes über.
o. A. [mh]: Kronprinzenpalais. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Aus dem Band gemeinsamer Arbeit wurde der Bund fürs Leben.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 91
Nein, er gehört nach wie vor diesem famosen Bund an!
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1928
Zitationshilfe
„Bund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bund#2>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Bund, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bund(e)s · Nominativ Plural: Bunde
Aussprache
Wortbildung mit ›Bund‹ als Erstglied: ↗bundweise  ·  mit ›Bund‹ als Letztglied: ↗Garbenbund · ↗Heubund · ↗Schlüsselbund
eWDG, 1967

Bedeutung

das Gebundene, eine bestimmte Menge, die zu einem Ganzen zusammengebunden ist
Beispiele:
ein Bund Stroh, Heu
ein Bund Suppengrün, Mohrrüben, Spargel kaufen, verkaufen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bund · Bündel · bündeln · bündig · Bündnis · Bundesgenosse · Bundschuh
Bund m. n. ‘Büschel, Vereinigung’, mhd. mnd. bunt m. (vgl. ahd. gibunt, 10./11. Jh., und buntilīn ‘Bündlein’, 9. Jh., got. gabundi f.), mnl. bont, nl. bond, ablautende Bildungen zu dem unter ↗binden (s. d.) behandelten Verb. Eine Bedeutungsdifferenzierung mit Hilfe des Genus beginnt sich erst im 18. Jh. auszuprägen, vgl. mask. ‘Bindendes, Bündnis’ (Jugend-, Staaten-, Ehebund), neutr. ‘Zusammengebundenes’ (zwei Bund Stroh, Schlüsselbund). Bündel n. ‘Zusammengeschnürtes, Päckchen’, ahd. buntilī(n) (9./10. Jh.; vgl. ahd. gibuntil(o) m., gibuntila f. ‘Gebundenes, Büschel’, Hs. 12. Jh.), mhd. bündel, mit dem Konkreta bildenden germ. l-Suffix zum unter ↗binden behandelten Verb; davon abgeleitet bündeln Vb. (18. Jh.). bündig Adj. ‘überzeugend, klar’, mhd. bündec ‘verbündet’, dann ‘verbindlich, verpflichtend’ (14. bis 17. Jh.); formelhaft kurz und bündig (18. Jh.). Bündnis n. ‘Vertrag, Vereinbarung’, mhd. büntnisse. Bundesgenosse m. (15. Jh.). Bundschuh m. mhd. buntschuoch ‘Schuh mit Riemen zum Umschnüren der Beine’ in der Tracht des einfachen Mannes wird zum Symbol und Feldzeichen der sich empörenden Bauern, gewinnt die Bedeutung ‘Aufstand, Empörung’ (15. Jh.) und bezeichnet schließlich die Vereinigung der revolutionären Bauern (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bekräftigung · Bund · ↗Ehrenwort · ↗Eid · ↗Erklärung · ↗Gelöbnis · ↗Gelübde · ↗Schwur · ↗Verpflichtung
Unterbegriffe
Assoziationen
  • einen Eid ablegen · einen Eid leisten · einen Eid schwören
Synonymgruppe
Ballen · Bund · ↗Bündel · ↗Strauß
Synonymgruppe
Bund · ↗Bündnis · ↗Liga
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Saalfelder Bund · Wahlgegnerbund
  • Heilbronner Bund · Heilbronner Convent
Synonymgruppe
Allianz · Bund · ↗Bündnis · ↗Föderation · ↗Koalition · ↗Konföderation · ↗Pakt · ↗Schulterschluss · ↗Staatenbund · ↗Union · ↗Vereinigung · ↗Zusammenschluss
Unterbegriffe
  • Bundesrepublik von Zentralamerika · Vereinigte Provinzen von Zentralamerika · Zentralamerikanische Konföderation
  • Bund vor Gewalt · Preußischer Bund
  • Attisch-Delischer Seebund · Attischer Seebund · Delisch-Attischer Seebund
  • Militärbündnis  ●  ↗Beistandspakt  veraltet
  • Rheinische Allianz · Rheinischer Bund
  • Föderation von Rhodesien und Njassaland · Zentralafrikanische Föderation · Zentralafrikanischer Bund
  • Europäische Union  ●  ↗EU  Abkürzung
  • Granada-Konföderation · Granadinische Konföderation
  • Deutsche Union · Erfurter Union
  • Vereinigte Belgische Staaten · Vereinigte Niederländische Staaten · Vereinigte Staaten von Belgien
  • Grünberger Allianz · Grünberger Bund · Grünberger Einung · Grünberger Union
  • Golf-Kooperationsrat · Kooperationsrat der Arabischen Staaten des Golfes  ●  GCC  Abkürzung, engl.
  • Lubliner Union · Union von Lublin
  • Konföderation von Warschau · Warschauer Religionsfriede
  • Europäische Wirtschaftsgemeinschaft  ●  ↗EWG  Abkürzung
  • Christliche Koalition · Heilige Liga · Katholische Liga
  • Niederländisch-Indonesische Union · Niederländische Union
  • Pazifik-Allianz · Pazifische Allianz
  • Bund im Lande Schwaben · Schwäbischer Bund
  • Südbund · Süddeutscher Bund
Assoziationen
Militär
Synonymgruppe
Bundeswehr  ●  Bund  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Kommando Spezialkräfte  ●  KSK  Abkürzung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Freistaat Gemeinde Innenminister Kommune Kompetenz Kriminalbeamter Kulturstiftung Land Länder Marburger Naturschutz Neuverschuldung Präsidentin Radfahrer Steuerzahler Tennis Umwelt Versicherte Vertreter Vertriebene Vorsitzende Zuschuß Zuständigkeit beteiligen einigen finanzieren türkisch zahlen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bund behandelt sie wie ein normales Unternehmen, nur ist sie keines.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Dabei haben sie sich naheliegenderweise auch der Regelung ihrer eigenen Rechte als Länder im Bund besonders liebevoll angenommen.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 35
Nach der Vereinigung ging es folglich in die Verwaltung des Bundes über.
o. A. [mh]: Kronprinzenpalais. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Aus dem Band gemeinsamer Arbeit wurde der Bund fürs Leben.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 91
Nein, er gehört nach wie vor diesem famosen Bund an!
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1928
Zitationshilfe
„Bund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bund#3>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bunawerk
Bunareifen
Bunafabrik
Buna
Bun
Bund-Länder-Kommission
Bunda
Bundaxt
bundbrüchig
Bündchen