Bundesanstalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesanstalt · Nominativ Plural: Bundesanstalten
Worttrennung Bun-des-an-stalt
Wortzerlegung Bund1Anstalt
eWDG, 1967

Bedeutung

Anstalt des öffentlichen Rechts, die einem Bundesministerium untersteht
Beispiel:
die Bundesanstalt für Fischerei, für Forst‑ und Holzwirtschaft

Typische Verbindungen zu ›Bundesanstalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesanstalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesanstalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kosten dafür, 50000 Euro, trägt die Bundesanstalt für Arbeit.
Bild, 11.04.2003
Wird sich das unter dem neuen Chef der Bundesanstalt für Arbeit ändern?
Der Tagesspiegel, 05.03.2002
Lösungen könnten nicht nur über die Bundesanstalt für Arbeit mit finanziellen Mitteln gefunden werden.
Nr. 103: Gespräch Kohl mit Momper vom 1. Dezember 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22368
Nach der Statistik der Bundesanstalt traf dies 1991 in 65187 Fällen zu.
o. A. [kö]: Sperrzeiten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Im vergangenen Jahr hat die Bundesanstalt für Arbeit insgesamt 206 Millionen Mark an Konkursausfallgeld ausgezahlt.
o. A. [H. M.]: Konkursausfallgeld. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Bundesanstalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesanstalt>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesanleihe
Bundesangestelltentarif
Bundesangelegenheit
Bundesamt
Bundesakte
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bundesanteil
Bundesanwalt
Bundesanwaltschaft
Bundesanzeiger