Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundesaußenminister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bundesaußenministers · Nominativ Plural: Bundesaußenminister
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-au-ßen-mi-nis-ter
Wortzerlegung Bund1 Außenminister

Typische Verbindungen zu ›Bundesaußenminister‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesaußenminister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesaußenminister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider haben wir auch darüber in der Erklärung des Herrn Bundesaußenministers nichts gehört. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Doch der Bundesaußenminister bemüht sich, dieses trübe Bild behutsam aufzuhellen. [Die Zeit, 15.12.1967, Nr. 50]
Schließlich geht es aber nicht in erster Linie um die Person des Bundesaußenministers. [Die Zeit, 25.12.1964, Nr. 52]
Ich bleibe Ihnen erhalten als Bundesaußenminister, und deswegen werden Sie 2006 die Wahlen wieder verlieren. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2003]
Ich bleibe Ihnen erhalten als Bundesaußenminister und deswegen werden Sie 2006 die Wahlen wieder verlieren. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.2003]
Zitationshilfe
„Bundesaußenminister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesau%C3%9Fenminister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesautobahn
Bundesausbildungsförderungsgesetz
Bundesaufsichtsamt
Bundesarmee
Bundesarchiv
Bundesbahn
Bundesbahnbedienstete
Bundesbank
Bundesbankgesetz
Bundesbankgewinn