Bundesbürger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBun-des-bür-ger
WortzerlegungBund1Bürger
eWDG, 1967

Bedeutung

Bürger der Bundesrepublik Deutschland

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befragung Drittel Durchschnitt Emnid-Umfrage Forsa-Umfrage Geldvermögen Kauflust Mehrheit Mehrzahl Reiselust Schnitt Umfrage Viertel Westberliner ausgeben ausgesucht ausgewählt befragen befragt betucht erwachsen fünft konsumieren reisend verbrauchen verreisen verspeisen verzehren wahlberechtigt zehnt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesbürger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast jeder fünfte Bundesbürger ist heute über 65 Jahre alt.
Die Welt, 07.09.2005
Genau genommen zahlt natürlich jeder deutsche Bundesbürger mit seinen Steuern dafür.
Der Tagesspiegel, 01.10.2004
Für Bundesbürger gilt ein Kontingent von 45 Besuchstagen pro Jahr.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 363
Aber nur etwa fünf Prozent aller Bundesbürger trauen sich überhaupt zu, Erste Hilfe leisten zu können.
o. A. [der]: Erste-Hilfe-Ausbildung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Dabei trägt jeder zweite Bundesbürger ständig oder zeitweilig eine Brille!
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 96
Zitationshilfe
„Bundesbürger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesbürger>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesbruder
Bundesbildungsministerium
Bundesbildungsminister
Bundesbeitrag
Bundesbehörde
Bundesdatenschutzgesetz
bundesdeutsch
Bundesdurchschnitt
Bundesebene
bundeseigen