Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundesbürger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bundesbürgers · Nominativ Plural: Bundesbürger
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-bür-ger
Wortzerlegung Bund1 Bürger
eWDG

Bedeutung

Bürger der Bundesrepublik Deutschland

Typische Verbindungen zu ›Bundesbürger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesbürger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesbürger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber als Bundesbürger fühlen sich die meisten immer noch nicht. [Die Zeit, 17.06.1999, Nr. 25]
Wenn er ein elektrisches Gerät kauft, achtet der Bundesbürger auf jede Mark. [Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23]
Geradezu armselig wäre die soziale Lage der meisten Bundesbürger dann also nicht. [Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45]
Nach dem Erfolg dieser Emission scheinen die Bundesbürger Blut geleckt zu haben. [Die Zeit, 18.07.1997, Nr. 30]
Für viele Bundesbürger ist es aus alter Tradition noch vertrauenserweckend. [Die Zeit, 07.02.1997, Nr. 7]
Zitationshilfe
„Bundesbürger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesb%C3%BCrger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesbruder
Bundesbildungsministerium
Bundesbildungsministerin
Bundesbildungsminister
Bundesbeitrag
Bundesdatenschutzgesetz
Bundesdisziplinaranwalt
Bundesdisziplinarordnung
Bundesdurchschnitt
Bundesebene