Bundesbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-bahn
Wortzerlegung Bund1Bahn
eWDG, 1967

Bedeutung

Staatsbahn
Beispiele:
historischdie Deutsche Bundesbahn
die Österreichische Bundesbahn
Schweizerische Bundesbahnen

Typische Verbindungen zu ›Bundesbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesbahn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ziel war dabei, die marode Bundesbahn in ein rentables Unternehmen Deutsche Bahn AG umzuwandeln.
Der Tagesspiegel, 20.07.1998
Die Bundesbahn zieht eine nach der anderen von ihnen aus dem Verkehr.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 79
Er hat ein paar Arbeiter von der Bundesbahn hinter sich.
Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 176
Auch sonst ist die Leitung der Bundesbahn in ihrem „Kampf gegen die Straße“ nicht immer gut beraten.
Die Zeit, 17.03.1955, Nr. 11
In der Konkurrenz mit Flugzeug und Auto setzt die Deutsche Bundesbahn auf mehr Tempo.
o. A. [cs]: Pendolino. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Bundesbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesbahn>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesautobahn
Bundesaußenminister
Bundesausbildungsförderungsgesetz
Bundesaufsichtsamt
Bundesarmee
Bundesbahnbedienstete
Bundesbank
Bundesbankgesetz
Bundesbankgewinn
Bundesbaudirektion