Bundesbedienstete, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Bundesbediensteten · Nominativ Plural: Bundesbedienstete(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Bundesbediensteten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Bundesbedienstete.
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-be-diens-te-te
Wortzerlegung Bund1Bedienstete
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Bundesstaaten   Beschäftigter des öffentlichen Dienstes der gesamtstaatlichen Ebene
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: Wohnungen für Bundesbedienstete
in Koordination: Bundesbedienstete und Abgeordnete
als Genitivattribut: die Versorgung der Bundesbediensteten
Beispiele:
Was Bundesbediensteten recht ist, muß wohl auch für Staatsdiener in den Ländern gelten. [Der Spiegel, 27.02.1984, Nr. 9]
In der Summe aber wurden weit mehr Bundesbedienstete mit ihren Behörden, ihrer Kaufkraft und ihren Steuern [nach dem Hauptstadtumzug aus Berlin] abgezogen als zuzogen […]. [Berliner Zeitung, 06.08.2005]
Anders als in der Privatwirtschaft werden die Bundesbediensteten nicht privatrechtlich, sondern weiterhin in einem öffentlichrechtlichen Sonderstatus mit weitreichendem Kündigungsschutz angestellt. [Neue Zürcher Zeitung, 06.10.1999]
Weit über 100000 Mark kann den Steuerzahler der Umzug eines Bundesbediensteten nach Berlin oder Bonn kosten, wenn der sämtliche Zuschüsse und Beihilfen in Anspruch nimmt und zwei Jahre lang wöchentlich nach Hause fliegt. [Der Spiegel, 28.07.1997, Nr. 31]
Der Außenhandelsservice des amerikanischen Handelsministeriums ist durch den Zwangsurlaub der Bundesbediensteten in den Vereinigten Staaten lahmgelegt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.01.1996]
Bereits im kommenden Jahr wirksam wird die Halbierung des Sonderzuschlages für die Bundesbediensteten in Genf und Zürich von 1000 auf 500 Franken, die eine Einsparung von rund 10 Millionen Franken ermöglicht. [Neue Zürcher Zeitung, 23.12.1993]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bundesbedienstete‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesbedienstete‹.

Zitationshilfe
„Bundesbedienstete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesbedienstete>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesbeauftragte
Bundesbeamte
Bundesbauministerium
Bundesbaudirektion
Bundesbankgewinn
Bundesbehörde
Bundesbeitrag
Bundesbildungsminister
Bundesbildungsministerin
Bundesbildungsministerium