Bundesdatenschutzgesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bundesdatenschutzgesetzes · Nominativ Plural: Bundesdatenschutzgesetze · wird selten im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungBun-des-da-ten-schutz-ge-setz (computergeneriert)
WortzerlegungBund1Datenschutzgesetz
Wortbildung mit ›Bundesdatenschutzgesetz‹ als Grundform: ↗BDSG

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
BDSG · Bundesdatenschutzgesetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestimmung Neufassung Novelle Novellierung Paragraph Telemediengesetz Verstoß Vorschrift anpassen ermitteln regeln verstoßen Änderung Überarbeitung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesdatenschutzgesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verglichen mit dem Bundesdatenschutzgesetz, das bislang alleine einschlägig war, gehen die Regelungen erfreulich weit.
C't, 1997, Nr. 2
Das aber sei nach dem Bundesdatenschutzgesetz möglich, entschieden die Richter.
Die Zeit, 29.06.2009, Nr. 26
Danach können wir sie wegen Verstoßes gegen das Bundesdatenschutzgesetz belangen.
Bild, 31.03.1999
Die Geheimhaltungsvorschriften des Gesetzes über die Statistik für Bundeszwecke und die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes müssen berücksichtigt werden.
o. A. [cu]: Volkszählung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Der Referentenentwurf eines Bundesmeldegesetzes hat Stimmen ausgelöst, die davor warnen, auf diesem Weg das Bundesdatenschutzgesetz durch die Sammlung von unnötigen Daten zu unterlaufen.
o. A. [jr, M.-M.]: Meldewesen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Zitationshilfe
„Bundesdatenschutzgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesdatenschutzgesetz>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesbürger
Bundesbruder
Bundesbildungsministerium
Bundesbeitrag
Bundesbehörde
bundesdeutsch
Bundesdurchschnitt
Bundesebene
bundeseigen
Bundeseigentum