Bundesebene, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesebene · Nominativ Plural: Bundesebenen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈbʊndəsˌʔeːbənə]
Worttrennung Bun-des-ebe-ne
Wortzerlegung Bund1Ebene
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Politik die gesamtstaatlichen Belange betreffende Ebene (3) in einem Bundesstaat
Grammatik: Plural ungebräuchlich
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Bündnis, eine Koalition, die Partei, eine Regierungsbeteiligung, Volksabstimmungen, Volksentscheide auf Bundesebene
Beispiele:
Nach der Verfassung dürfen bisher nur EU‑Bürger in den Kommunen wählen und gewählt werden, auf Landes‑ und Bundesebene ist dies ausschließlich deutschen Staatsbürgern erlaubt. [Die Zeit, 13.04.2014 (online)]
Die Menschen unterscheiden bei Landtagswahlen schon sehr deutlich zwischen dem, was auf Landesebene und dem, was auf Bundesebene passiert. [Die Welt, 15.05.2017]
In der Schweiz beurteilt auf Bundesebene das Parlament die Grundrechtskonformität von Kantonsverfassungen, und es entscheidet letztverbindlich über Gesetze. [Neue Zürcher Zeitung, 26.03.2015]
Für SPD und Grüne gilt die Haltung der Linken zu den Bundeswehreinsätzen als Haupthindernis für eine rot‑rot‑grüne Koalition auf Bundesebene. [Der Spiegel, 07.04.2014 (online)]
In der Debatte über eine neue Verfassung für das geeinte Deutschland geht es nun auch darum, ob plebiszitäre Formen stärker auf Bundesebene Eingang finden sollen. [Referendum. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1992]]
spezieller die Bundesregierung und die gesamtstaatlich mit der Vollziehung, Ausführung von (gesetzlichen) Bestimmungen befassten Institutionen
Beispiele:
Die Bundesebene ist für die Durchführung der Asylverfahren zuständig – Länder und vor allem die Kommunen müssen sich jedoch um die Unterbringung und Versorgung kümmern. [Die Welt, 25.09.2015]
Der schweizerische Föderalismus ist so ausgelegt, dass die Bundesebene nur über minimale Verwaltungsapparate verfügt. Der frühe Einbezug der Kantone in den nationalen Entscheidungsprozess und ihre Mitwirkung im Vollzug sind gewollt. [Neue Zürcher Zeitung, 04.08.2017]
Ein positiver Impuls kam auch vom Staat, und zwar nicht von der Bundesebene, sondern von den Gliedstaaten und der lokalen Ebene. Zum Wachstum im ersten Quartal beigetragen haben schliesslich die Wohnbauinvestitionen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.04.2016]
»Die Bundesebene ist oft so weit weg von dem, was die Menschen bewegt, dass es einen manchmal erschreckt.« Abgeordneten, auch jenen der ÖVP, rät er [der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl], »eine Woche bei der Polizei oder dem Gesundheitsamt Dienst zu machen«. [Der Standard, 25.08.2015]
US‑Präsident Barack Obama hat den Opfern des Hurrikans »Sandy« am Mittwoch langfristige und unbürokratische Hilfe der Bundesebene zugesagt. [Die Zeit, 31.10.2012 (online)]
2.
oberste Hierarchiestufe einer (in Landes- und Regionalgruppen untergliederten) Organisation (Partei, Verein, Berufsgruppe o. Ä.), die diese auf der Ebene des gesamten Bundesstaates vertritt oder leitet
Grammatik: Plural selten
Beispiele:
[Parteisatzung der Piratenpartei:] Der Bundesschatzmeister beantragt jährlich zum 31. Januar für die Bundesebene und die Landesverbände die Auszahlung der staatlichen Mittel. [Piratenpartei Deutschland, 2014, aufgerufen am 05.06.2015]
Für Daniela Gelic und Leopold Schinke, Schüler an der Musikschule Eching, ist es jeweils bereits das zweite Mal, dass sie sich beim »Bundeswettbewerb Jugend musiziert« über Bezirks‑ und Landesentscheid bis zur Bundesebene weiterqualifizieren konnten. [Münchner Merkur, 30.07.2019]
Lange Jahre arbeitete die Lütjenburgerin [die Friseurmeisterin Gradert-Schmidt] als »Creative Director« für ihren Berufsstand [den Zentralverband deutsches Friseurhandwerk] in Schleswig‑Holstein. Zweimal im Jahr brachte sie von der Bundesebene die neuesten Haarmode‑Trends mit in den Norden und erklärte sie den Friseurmeistern. [Kieler Nachrichten, 15.08.2018]
Die junge Frau [die CDU-Politikerin Jenna Behrends] sieht ein Sexismusproblem allerdings nicht allein in ihrer eigenen Partei. […] Sie erhalte »Nachrichten von den Grünen, aus der SPD, aus der FDP. Politikerinnen aus der allerhöchsten Bundesebene bedanken sich bei mir für den Brief[…] [Der Spiegel, 25.09.2016 (online)]
Für gewöhnlich halten sich die Bundesebenen von Parteien mit Koalitionsempfehlungen an ihre Landesverbände zurück. [Berliner Zeitung, 11.02.2000] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bundesebene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesebene‹.

Zitationshilfe
„Bundesebene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesebene>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesdurchschnitt
Bundesdisziplinarordnung
Bundesdisziplinaranwalt
bundesdeutsch
Bundesdatenschutzgesetz
bundeseigen
Bundeseigentum
bundeseinheitlich
Bundeseinrichtung
Bundesentschädigungsgesetz