Bundesgericht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bundesgericht(e)s · Nominativ Plural: Bundesgerichte
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-ge-richt
Wortzerlegung Bund1Gericht2
Wortbildung  mit ›Bundesgericht‹ als Erstglied: ↗bundesgerichtlich
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
oberes Bundesgerichthöchstes Gericht für einen Hauptbereich der Gerichtsbarkeit in der Bundesrepublik Deutschland
2.
höchstes Gericht in der Schweiz

Typische Verbindungen zu ›Bundesgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesgericht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern musste Walker zum ersten Mal vor einem Bundesgericht erscheinen.
Bild, 25.01.2002
Dann muß das Bundesgericht entscheiden, ob ein regelrechtes Verfahren gegen das Unternehmen eröffnet wird.
Die Zeit, 24.10.1997, Nr. 44
Die Judikative liegt bei einem unabhängigen Obersten Bundesgericht (Supreme Court).
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 147
Auf eigenartige Weise kam die Tätigkeit des Obersten Bundesgerichts dem jungen Nationalismus zu Hilfe.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16971
Das Bundespatentgericht ist ein selbständiges und unabhängiges Bundesgericht am Sitz des Patentamts, also in München.
o. A. [cu]: Bundespatentgericht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Zitationshilfe
„Bundesgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesgericht>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesgenossenschaft
Bundesgenosse
Bundesgebiet
Bundesgartenschau
Bundesfürst
bundesgerichtlich
Bundesgerichtshof
Bundesgeschäftsstelle
Bundesgesetz
Bundesgesetzblatt