Bundeskulturstiftung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundeskulturstiftung · Nominativ Plural: Bundeskulturstiftungen
Aussprache
WorttrennungBun-des-kul-tur-stif-tung
WortzerlegungBund1Kulturstiftung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Direktorin Einrichtung Errichtung Fusion Förderung Goethe-Institut Gründung Hauptstadtkulturfonds Idee Kulturstiftung Leiterin Projekt Sitz Stiftungsrat finanzieren fördern gegründet geplant gründen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundeskulturstiftung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin 280000 Euro hatte die Bundeskulturstiftung für das Festival bereitgestellt.
Die Zeit, 06.10.2005, Nr. 41
Warum gibt nicht die Bundeskulturstiftung Geld für diesen unvergleichlichen Ort?
Süddeutsche Zeitung, 30.07.2003
Die Bundeskulturstiftung ist, wie ursprünglich von mir geplant, jetzt erst einmal separat gegründet worden.
Der Tagesspiegel, 03.04.2002
Bis dahin werden sich auch die Wogen über den Einrichtung der Bundeskulturstiftung geglättet haben.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2002
Diese sei zwar notwendig, dürfe aber nicht an die Beteiligung der Länder an der Bundeskulturstiftung geknüpft sein.
Die Welt, 22.12.2001
Zitationshilfe
„Bundeskulturstiftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundeskulturstiftung>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundeskriminalamt
Bundeskongreß
Bundeskonferenz
Bundeskompetenz
Bundeskasse
Bundeslade
Bundesland
Bundeslandwirtschaftsministerium
Bundesliga
Bundesligaclub