Bundesliga, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesliga · Nominativ Plural: Bundesligen
Worttrennung Bun-des-li-ga
Wortzerlegung Bund1Liga
Wortbildung  mit ›Bundesliga‹ als Erstglied: ↗Bundesligaclub · ↗Bundesligaklub · ↗Bundesligamannschaft · ↗Bundesligaprofi · ↗Bundesligaspiel · ↗Bundesligaspieler · ↗Bundesligatabelle · ↗Bundesligatrainer
 ·  mit ›Bundesliga‹ als Letztglied: ↗Fußballbundesliga
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutung

Sport von einem föderal organisierten Sportverband in der Bundesrepublik Deutschland oder in Österreich aufgestellte, höchste überregionale Spielklasse, bei der Mannschaften oder Einzelsportler in Wettkämpfen gegeneinander um die Meisterschaft oder einen ähnlichen Titel in einer Sportart antreten
z. B. im Fußball, Eishockey, Handball, Gewichtheben, Ringen, Tennis oder Schach
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die deutsche, österreichische Bundesliga; die eingleisige, zweigleisige, die einteilige, zweiteilige Bundesliga (= Bundesliga ohne bzw. mit Unterteilung in eine nördliche und eine südliche Gruppe)
als Akkusativobjekt: die Bundesliga [als Mannschaft, Verein] dominieren, anführen; die Bundesliga (= die Spiele, Wettkämpfe der Bundesliga) vermarkten, [im Fernsehen] übertragen, zeigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Mannschaften, Trainer, Spieler, die Tabellenführung, der [letzte] Tabellenplatz, der Verbleib, der Klassenerhalt, der Abstiegskampf in der Bundesliga; in der Bundesliga spielen; der Aufstieg, die Rückkehr in die Bundesliga; der Abstieg aus der Bundesliga; die Rechte, Fernsehrechte an der Bundesliga (= an den Spielen, Wettkämpfen der Bundesliga)
mit Genitivattribut: die Bundesliga der Männer, der Frauen
als Genitivattribut: der Tabellenführer, Tabellenletzte, Spitzenreiter, die beste Mannschaft, die Vereine, Klubs, Spieler, das jüngste Team der Bundesliga; die Spiele, das Spitzenspiel, der [letzte] Spieltag, die Hinrunde, Rückrunde der Bundesliga
Beispiele:
Der 1,95 m große Österreicher spielte seit 2009 für Wacker und bestritt 79 [Fußball-]Spiele in der Bundesliga, der höchsten Spielklasse der Alpenrepublik. [Die Zeit, 03.02.2015 (online)]
Die Bundesliga ist in Deutschland die höchste Wettkampfklasse. Das ist im Fußball nicht anders als im Turnen. [Berliner Zeitung, 13.10.1997]
Handball aus Bundesliga, Europapokal und Pokal wird […] auch in dieser Spielzeit im Ersten, Zweiten und […] in den dritten [Fernseh-]Programmen laufen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.08.2006]
Bis 1987 kämpfte Unzicker für den Münchener Schachclub 1836 an Brett eins in der Bundesliga. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.2003]
Allein in der ersten Mai‑Hälfte beschlossen Schwimmer, Wasserballspieler und Judokas eine bundeseinheitliche Wettkampfklasse. [Auch] Amateurboxer und Badminton‑Klubs planen Bundesligen. [Der Spiegel, 19.05.1969, Nr. 21]
Der »Deutsche Fußball‑Bund« (DFB) hat unter dem Namen Bundesliga eine neue oberste Spielklasse etabliert, die […] dem bundesdeutschen Fußball insgesamt zu höherem Spielniveau […] verhelfen soll. [Der Spiegel, 15.05.1963, Nr. 20]
a)
spezieller
Phraseme:
die Erste Bundesliga, die 1. Bundesliga (= die höhere Spielklasse der Bundesliga, besonders im Fußball)
die Zweite Bundesliga, die 2. Bundesliga (= die niedrigere Spielklasse der Bundesliga, besonders im Fußball)
Beispiele:
In keiner anderen deutschen Stadt gibt es mehr Profivereine. Mit 143 Mannschaften in den Ersten und Zweiten Bundesligen ist die Spreemetropole [Berlin] in den Teamsportarten die Nummer eins. [Die Welt, 30.04.2016]
Als [Fußball-]Spieler absolvierte er in seiner aktiven Karriere 191 Spiele in der 1. Bundesliga und 100 Spiele in der 2. Bundesliga – unter anderem beim GAK, DSV Alpine, Vorwärts Steyr und SW Bregenz. [Der Standard, 21.05.2012]
Die Fußballerinnen des FFC Wacker München werden am 5.9. mit einem Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt […] in die neue Zweite Bundesliga der Frauen starten. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2004]
[…] Der SV Preußen [Schwimmverein] begann vor zwei Jahren in der Landesliga, stieg in die 2. Bundesliga auf, erwarb sich dort […] als Sieger das Aufstiegsrecht in die 1. Bundesliga und trifft nun unter anderem auf Titelverteidiger SC Berlin […]. [Berliner Zeitung, 18.02.1994]
Es gibt heute keinen Verein in der ersten und zweiten Bundesliga mehr – und das sind immerhin 29 Mannschaften –, der ohne ausländische Basketballkünstler anzutreten wagt. [Die Zeit, 24.12.1976, Nr. 53]
b)
spezieller die Erste Bundesliga im deutschen Profifußball, besonders der Männer
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Bundesliga spielen; Bundesliga (= Spiele, Wettkämpfe der Fußball-Bundesliga) gucken, anschauen, [als Schiedsrichter] pfeifen
in Koordination: die Bundesliga und die 2. Bundesliga; Bundesliga und Regionalliga, DFB-Pokal, Europapokal
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Bundesliga (= die Übertragung von Spielen der Fußball-Bundesliga) im Free-TV, Bezahlfernsehen, in der Sportschau, Tagesschau
als Genitivattribut: der Torschützenkönig, der beste Stürmer der Bundesliga
Beispiele:
Wir [die Mannschaft von Bayern München] wollen einfach gut Fußball spielen und die Bundesliga gewinnen. [Spiegel, 27.08.2016 (online)]
25 Tore haben [den Spieler] Klose in dieser Saison in der Bundesliga zum Torschützenkönig gemacht[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.05.2006]
Werden die Fußballfrauen des FC Bayern in Zukunft die Bundesliga beherrschen? [Frankfurter Rundschau, 11.11.2000]
metonymisch Ich liege […] auf dem Sofa[…] und gucke Bundesliga (= Spiele, Wettkämpfe der Ersten Fußball-Bundesliga) im Fernsehen. [Der Spiegel, 03.06.1996, Nr. 23]
Mit der Gründung der Bundesliga als oberster Spielklasse hat der Deutsche Fußball‑Bund (DFB) vor anderthalb Jahrzehnten den Berufsfußball in der Bundesrepublik legalisiert […]. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1977]

Typische Verbindungen zu ›Bundesliga‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesliga‹.

Zitationshilfe
„Bundesliga“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesliga>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundeslandwirtschaftsministerium
Bundesland
Bundeslade
Bundeskulturstiftung
Bundeskriminalamt
Bundesligaclub
Bundesligaklub
Bundesligamannschaft
Bundesligaprofi
Bundesligaspiel